Der Junge muss an die frische Luft {Rezension}


Coverausschnitt

„Der Junge muss an die frische Luft“ ist die Biografie von Hape Kerkeling und im Piperverlag erschienen.

Das Schöne beim Lesen seiner Bücher ist, dass ich immer seine Stimme im Ohr habe und seinen unverfänglichen Blick.

Zitat:
„Jeder Lebensroman ist einmalig, und allein diese Tatsache macht ihn bedeutsam. Dies ist meine Geschichte. Oder besser gesagt: der entscheidende Teil meines bisherigen Lebensfilms. Ein schlichter Holzstuhl am Küchenfenster spielt dabei keine ganz unbedeutende Rolle.“
Seite 14

Das es in diesem Buch nicht immer lustig zugeht wird schnell klar. Schon auf den ersten Seiten gibt es dazu die ersten Andeutungen.
Und dann beginnt er dem kleinen Louis aus Mosambik seine Geschichte zu erzählen.
Warum er das macht hat einen tieferen Grund.
Aber lest es selbst!

Coverausschnitt

Kerkeling schreibt das Buch, wie seine ersten Jahre ihn geprägt haben. Lachend, weinend, teilweise traurig, aber witzig und voller Humor. Wenn ihm das Leben eines gelehrt hat, dann es wie ein unverbesserlicher Optimist anzunehmen.
Denn trotz seiner Erlebnisse hadert Hape nicht. Alles das, was er heute ist, hat er seiner Familie und im besonderen seinen Großeltern zu verdanken. Ich sehe das Buch als eine Liebeserklärung an sein Leben und an seiner Familie, auch wenn er einige davon nicht so mag.
Und vielleicht auch eine Liebeserklärung an seine Fans und Kritiker.
Ich habe selten ein so persönliches Buch gelesen.

Was will und mag man schon zu diesem Buch sagen, wenn einem so das Herz offen gelegt wird?
Diese emotionale Achterbahnfahrt zu beschreiben, ja sie sogar zu bewerten, das möchte ich mir nicht anmaßen.
Wer Hape Kerkeling durch seine Bücher und Fernsehauftritte kennt und ihn, so wie ich, mag und liebt, der wird sich in dieses Buch fallen lassen können und dabei innerlich Hapes Stimme hören und jedes seiner Worte verstehen.
Ein Buch voller Wechselbäder der Gefühle, voller Herz.

Und Hape ist kein „trauriger Clown“, sondern weiß ganz genau warum er diesen Beruf gewählt hat.

Zitat:
„…in erster Linie für die Menschen, denen es nicht so gut ging und denen vor dem heimischen Bildschirm partout nicht zum Lachen zumute war. Die Zuschauer , die auf ihrer Lebensstraße ausgerutscht oder ins schlingern geraten sind, das waren meine Hauptadressaten.“
Seite 307

Das ist eine wunderbare Vorstellung!

Cover

Advertisements

3 Kommentare zu “Der Junge muss an die frische Luft {Rezension}

  1. Hallo und guten Tag,

    ja, bei Hape Kerkeling habe ich auch gleich immer seine Stimme im Ohr(scheint fest zumindest bei mir mit ihm verbunden zu sein!)

    und klar schon seine Erlebnisse auf dem Pilgerpfad haben mich schwer beeindruckt.

    Wird sicherlich ein Weihnachtswunsch.

    Schönen Sonntag und LG..Karin..

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s