Montagsfrage


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Hattet ihr schon mal eine Leseflaute?

Oh ja, ich will natürlich nicht jede etwas längere „lesefreie“ Zeit eine Flaute nennen – denn manchmal kommt einem einfach so viel Leben dazwischen 🙂

Ich hatte 2012 eine richtig große Leseflaute, in dem Jahr habe ich auch relativ wenig gelesen und mit wenig meine ich ca 10 Bücher, wenn es hochkommt.

Aber ich muss nicht unbedingt 10 oder mehr Bücher im Monat lese um mich glücklich zu fühlen. Im Netzt beobachte ich immer wieder das es regelrechte Wettrennen gibt, den Anspruch habe ich nicht. Denn dann müsste ich mich diesen Monat ganz schön verstecken, da ich vorhin mein erstes Buch für diesen Monat beendet habe 🙂

 

Und ihr so??

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Montagsfrage

  1. Hey Karin

    Ich denke, es haben alle mal kleinere, mal grössere Leseflauten. 2012 habe ich auch nicht so viele Bücher gelesen, da war die Geburt meines Sohnes der Grund. Um meine ‚Lesetiefs‘ optisch aufzuzeigen, habe ich die heutige Montagsfrage als Anlass genommen, meine gelesenen Bücher einmal in einem Diagramm darzustellen …. in letzter Zeit hat sich das bei mir aber mehr oder weniger eingependelt. Und ich staune auch, was einige Leute weglesen …. für mich unvorstellbar …. ich bin mit meinen +/- 10 Büchern mehr als zufrieden 🙂

    lg Favola

  2. Zwang sollte beim Lesen nöglichst nicht dahinter stehen! ^^ Ich lese aber einfach wirklich sehr gerne sehr viel und muss schon zugeben, dass ich mich da auch gerne von anderen Lesern anstecken oder gar anspornen lasse. Man hat ja so seinen Leserhythmus und bei mir sind 6-8 Bücher im Monat zum Beispiel ganz automatisch drin, das plane ich nicht und da sitze ich auch nicht vor einer Liste und gucke, ob ich das alles schaffe, sondern das passiert halt einfach so. Und dann freut man sich auch schon ein bisschen, wenn es in einem Monat mal mehr Bücher geworden sind. 😀 Aber es gibt auch immer mal Zeiten, in denen anderen Dinge einfach wichtiger sind und man nicht so viel Zeit fürs Lesen aufbringen kann, wie man gerne würde. Dann bin ich schon etwas geknickt, aber nicht, weil ich mein „Soll“ nicht erfüllt habe, sondern weil ich es wirklich schade um die nicht vorhandene Bücher-Zeit finde. Also was ich, glaube ich, eigentlich zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass ich schon gerne eine gewisse Anzahl an Büchern im Monat lesen möchte, aber eben nicht um der Zahlen willen, sondern um der Geschichten willen! 😀

    Puh, ich wieder mit meinen verqueren Ausschweifungen! 😀 Das passiert, wenn man die Montagsfrage nicht selbst auf dem Blog beantwortet, dann bekommst Du hier die ganze Breitseite ab! 😀

    Wünsch Dir noch einen schönen Abend, liebe Grüße, die WortGestalt!! 🙂

  3. Ich stimme dir völlig zu, Druck bringt keinem etwas. Natürlich fühle ich mich gut, wenn ich einen stattlichen Jahresschnitt erreicht habe, aber da ist alles kann, nichts muss. Darum setze ich mir bei Jahres-Challenges auch realistische Ziele, die ich recht sicher erreichen kann. Lieber erhöhe ich dann noch einmal im Nachhinein.
    Eine Flaute kann jedem Leser passieren, dafür muss man sich nicht schämen. Ich finde, die Kunst liegt darin, das eine Buch zu finden, das einen aus der Flaute herausholt. 😉

    Liebe Grüße,
    Elli

  4. Besonders schwierig wird es nach einem sehr guten Buch, dass mich sehr gefesselt hat und eventuell noch nachbrennt, dann wird es problematisch sich mit der Geschichte eines neuen Romans oder mit dem Thema eines Sachbuchs auseinander zu setzten. Es kann dann gelegentlich passieren, dass zwei oder drei Tage vergehen müssen, bis ich in der Lage bin, mich auf ein neues Buch einzulassen.

  5. Guten Morgen 🙂

    Ich glaube, so eine Flaute hat jeder einmal und manchmal tut es ja auch ganz gut, mal etwas Abstand zu gewinnen.

    Da kann ich dir nur zustimmen, ich scheue auch davor zurück, Lesen zu einem Wettbewerb zu machen. Gegen Challenges (mit Maß und Ziel) hab ich nichts, allerdings sind die eher ein Nebenprodukt.
    Ich möchte meine Bücher und meine Lesezeit einfach genießen. Denn das ist Lesen für mich, purer Genuss 🙂

    Liebe Grüße
    Smarty

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s