Heart Hard Beat von Janessa Bears {Rezension}


Cover

4, 5 von 5

4, 5 von 5

„Heart Hard Beat“ ist ein Jugendroman von Janessa Bears und im THG Verlag erschienen. Er ist der Auftakt zu einer Trilogie.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Caprice, kurz Price genannt, ist 17 und sie weiß schon ganz genau was sie vom Leben will:  „Ein Rockstar werden“.

Sie zieht von der Schweiz nach Frankfurt und studiert an der HfMDK (Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst).
Singen, eigene Songtexte schreiben und eine eigene Band, das sind ihre Wünsche für die Zukunft. Aber auch Sky zu sehen, den sie bisher nur aus dem Chat kennt. Genau wie sie studiert auch er an der Hochschule. Als Price aus dem Flieger steigt hofft sie natürlich Sky vorzufinden, obwohl sie nicht mal weiß wie er aussieht. Doch in der Wartehalle steht nur Luke, ein hübscher junger Mann der Price alles Sinne und vor allem die Stimme raubt.

Hier steht er: Der vollendete Stefano oder auch Damon Salvatore. Ein leibgewordener Jacob Black. Ein unwiderstehlich gefährliches Sinnbild des Lestats aus dem Film „Königin der Verdammten“, der himmlische Erzengel Gabriel und moderner Robin Hood.“

Aber Luke ist unfreundlich und schroff und zudem überheblich.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Zentral wird der innere Kampf von Price beschrieben, die sich zwischen der Verliebtheit zu Luke und der Schwärmerei zu Sky hin und her gerissen fühlt. Schließlich verstrickt sich Price immer mehr in ihren Gefühlen. Sky und Luke machen es ihr unterdessen auch nicht gerade leicht.

Der Roman ist leicht und flüssig zu lesen, Janessa Bears versteht es sehr gut, den inneren Kampf Price darzustellen, die Emotionen werden lebensnah beschrieben. Dies erreicht die Autorin nicht nur mit bloßen Gefühlsbeschreibungen, sondern dadurch, dass sie auch die körperlichen Symptome beschreibt.

Zum Beispiel die situationsbedingte musikalische Begleitung in Gedanken, als sie in die Wartehalle des Flughafens eintritt und sich mit den anderen Ankommenden freut und im Geiste „Love is in the Air“ hört.

Die Autorin verwendet eine jugendorientierte Sprache, aber auch Erwachsene wie ich werden sich mit diesem Buch gut identifizieren können. Verwendet werden kurze, poetische und prägnante Sätze und kurzweilige Umschreibungen der Umgebung. Es ist leicht in die Gefühlswelt von Price, Luke und Sky einzusteigen.

Die Protagonisten sind wirklich sehr gut ausgearbeitet und wirken regelrecht real. Price ist sehr sympathisch und so fiebern wir mit ihr und verfluchen gleichzeitig Luke und Sky. Der Jugendroman ist keine typische Dreiecksgeschichte, die Autorin bietet noch viel mehr. Auch die vielen Nebenhandlungen haben sich gut in den Plot eingebettet.

Für mich als Frankfurterin ist Frankfurt natürlich ein wundervoll gewählter Schauplatz. Ich ertappe mich manchmal dabei in den Straßen der Stadt nach Price Ausschau zu halten, bzw. mir vorzustellen, wer der Passanten sie sein könnte. Und natürlich kenne ich alle Schauplätze, die die Autorin gut beschreibt.

Für Freunde der Jugendbuchliteratur ist dieses Buch empfehlenswert und wird jene ansprechen, die sich in eine Person hineinversetzen und mitfühlen können, Freunde guter Musik und Träumer sind.
Für mich eine klare Kaufempfehlung. Wirklich zeitlos präsentiert sich „Heart Hard Beat“, denn was schon Julia mit Ihrem Romeo erlebte, passiert auch klein Price heute noch.

Der zweite Teil der Trilogie wird schon im Sommer 2014 erscheinen.

*~*~*~*~*~*

Morgen am 7.4. 2014 wird unsere Blogtour starten, ich lade euch herzlich auf folgende Blogs ein.

Die einzelnen Stationen der Blogtour sind:

07.4. Bei mir 🙂  Vorstellung Blogtour und  Schauplätze
08.4. perolicious (Pero) – H(e)ar(t)d Beat auch interessant für Jungs?
09.4. tealicious books (Julia) /Beitrag über die Musiktracks / Rezension
10.4. Katze mit Buch (Anette) / Fragen an die Protagonisten / Rezension
10.4. Teekesselchen (Daniela) / Video + Fototour Frankfurter Brücke /Rezension
11.4.  Romantic Bookfan (Desiree)/ Interview mit der Autorin

Und ihr könnt einiges gewinnen:

Das gibt es täglich zu gewinnen:
Jeden Tag gibt es ein E-Book von „Heart Hard Beat“ plus einen Schlüsselanhänger / oder alternativ Schmuck zu gewinnen.

Schlüsselanhänger

Armband

Armband

Kette

Kette

 

 

 
Am Ende der Tour:
1. Platz 100 Euro iTunes Gutschein oder einen Tolino mit „Heart Hard Beat“ E-Book
2. Platz 50 Euro iTunes Gutschein
3. bis 5. Platz Je ein signiertes Print (limitierte Auflage) oder ein signiertes E-Book
6. bis 10. Platz Schmuck (Kette oder Armband) oder Schlüsselanhänger oder T-Shirt (mit Printdruck)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Heart Hard Beat von Janessa Bears {Rezension}

  1. Pingback: Blogtour zu "Heart Hard Beat" | Chaos Fabric

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s