Ja, …. sie näht noch


Lange habe ich das Blog vernachlässigt, aber damit soll nun schluss sein.

Eine Entzündung im Ellenbogen hat mich gelehrt mein Leben etwas zu entschleunigen. Ruhige Minuten werden nicht mehr für das Hobby genutzt sondern auch bewusst erlebt.

Die Ellenbogen-Spange und auch die Daumenbandage sind noch ständige Begleiter, die Bewegungsfreiheit immernoch eingeschränkt.

Aber das hat mich nicht abgehalten einen Nähkurs zu besuchen. Schon lange hab ich den Wunsch mir eigene Kleidung (bevorzugt natürlich Hosen) nähen zu können.

Chino – Hosen passen mir im Laden leider überhaupt nicht. An den Hosenbeinen viel zu eng und am Bund viel zu weit. Also sollte es dieser Schnitt sein

Zuerst der Zuschnitt. Burda-Schnittmuster sind wirklich sehr gut aufzuzeichnen. Einzig die Größen stimmen nicht mit der „eigentlichen“ Größe überein. Hier hat Burda in eigenes System 🙂

…schnell alles ausschneiden

….seitliche Eingriffstaschen, für den Anfang genug an Schwierigkeitsgrad 🙂

..immer schön bügeln und alles vernähen.

Ab diesem Schritt war ich so konzentriert, dass ich gar keine Fotos mehr gemacht habe. Vordere Hose mit der Hinteren verbinden, innere Hosennaht schließen, den Schritt schließen, Reißverschluss einnähen (das hat wirklich die meiste Zeit in Anspruch genommen). Dann kommt auch schon der Bund und mein allererstes Knopfloch

Hosenlänge anpassen und umnähen – in diesem Fall mit Umschlag

Gürtelschlaufen – und fertig.

Advertisements

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s