Deutscher Buchpreis 2011 – Die Longlist


Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den besten Roman in deutscher Sprache aus.
Ziel des Preises ist es, über Ländergrenzen hinaus Aufmerksamkeit zu schaffen für deutschsprachige Autoren, das Lesen und das Leitmedium Buch.

Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich mit ihren Titeln direkt um die Auszeichnung bewerben.
Der Deutsche Buchpreis ist mit insgesamt 37.500 Euro dotiert: Der Preisträger erhält 25.000 Euro, die übrigen fünf Autoren der Shortlist erhalten jeweils 2.500 Euro.

Die Jury stellt eine 20 Titel umfassende Longlist zusammen, die am 17. August 2011 bekannt gegeben wurde. Aus dieser engeren Auswahl ermitteln die Juroren sechs Titel für die Shortlist, die am 14. September 2011 veröffentlicht wird.

Dieses Jahr sieht die Jury wie folgt aus:

Dr. Maike Albath – Deutschlandfunk / DeutschlandRadio Kultur
Gregor Dotzauer – Der Tagesspiegel
Dr. Ulrike Draesner – Autorin
Clemens-Peter Haase – Goethe-Institut
Dr. Ina Hartwig – Freie Kritikerin
Christine Westermann – Westdeutscher Rundfunk
Uwe Wittstock – Focus-Magazin
Christine Westermann – Westdeutscher Rundfunk / Autorin

Longlist – Cover Übersicht

    
    
   
   
   

Longlist (in alphabetischer Reihenfolge):
•Volker Harry Altwasser: Letzte Fischer (Matthes und Seitz Berlin, September 2011,
ISBN: 978-3-88221-554-0)
•Jan Brandt: Gegen die Welt (DuMont, August 2011, ISBN: 978-3-8321-9628-8)
•Michael Buselmeier: Wunsiedel (Das Wunderhorn, März 2011, ISBN: 978-3-88423-362-7)
•Alex Capus: Léon und Louise (Hanser, Februar 2011, ISBN: 978-3-446-23630-1)
•Wilhelm Genazino: Wenn wir Tiere wären (Hanser, Juli 2011, ISBN: 978-3-446-23738-4)
•Navid Kermani: Dein Name (Hanser, August 2011, ISBN: 978-3-446-23743-8)
•Esther Kinsky: Banatsko (Matthes und Seitz Berlin, Januar 2011, ISBN: 978-3-88221-723-0)
•Angelika Klüssendorf: Das Mädchen (Kiepenheuer & Witsch, August 2011,
ISBN: 978-3-462-04284-9)
•Doris Knecht: Gruber geht (Rowohlt.Berlin, März 2011, ISBN: 978-3-87134-691-0)
•Peter Kurzeck: Vorabend (Stroemfeld, März 2011, ISBN: 978-3-86600-079-7)
•Ludwig Laher: Verfahren (Haymon, Februar 2011, ISBN: 978-3-85218-680-1)
•Sibylle Lewitscharoff: Blumenberg (Suhrkamp, September 2011, ISBN: 978-3-518-42244-1)
•Thomas Melle: Sickster (Rowohlt.Berlin, September 2011, ISBN: 978-3-87134-719-1)
•Klaus Modick: Sunset (Eichborn, Februar 2011, ISBN: 978-3-8218-6117-3)
•Astrid Rosenfeld: Adams Erbe (Diogenes, Februar 2011, ISBN: 978-3-257-06772-9)
•Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichts (Rowohlt, September 2011,
ISBN: 978-3-498-05786-2)
•Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe (Suhrkamp, September 2011, ISBN: 978-3-518-42177-2)
•Jens Steiner: Hasenleben (Dörlemann, Februar 2011, ISBN: 978-3-908777-64-9)
•Marlene Streeruwitz: Die Schmerzmacherin (S. Fischer, September 2011,
ISBN: 978-3-10-074437-1)
•Antje Rávic Strubel: Sturz der Tage in die Nacht (S. Fischer, August 2011,
ISBN: 978-3-10-075136-2)

Ich habe ein paar alte Bekannt wieder entdeckt.
„Gegen die Welt“, „Adams Erbe“ und „Verfahren“ durfte ich schon lesen.
Besondere Freude hege ich über die Nominierung von Wilhelm Genazino.

Welches Buch aus der Longlist habt ihr denn schon gelesen?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Deutscher Buchpreis 2011 – Die Longlist

  1. Hallo Karin,

    ich habe zwei Bücher aus der Longlist gelesen, „Sunset“ von Klaus Modick und „Adams Erbe“ von Astrid Rosenfeld. „Leon und Louise“ von Alex Capus liegt noch auf meinem SUB.

    Nachdem ich mir die Inhaltsangaben und Leseproben der anderen Bücher aus der Longlist angesehen habe, sind „Das Mädchen“, „Der Hals der Giraffe“ und „Sturz der Tage in die Nacht“ direkt auf meinen Wunschzettel gewandert. 🙂

    Viele Grüße aus Augsburg
    Yvonne

    PS: Ich mag deine Videos. 🙂

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s