Frankfurt liest ein Buch


Frankfurt liest ein Buch 

Vom 2.5. bis 15.5. liest Frankfurt Wilhelm Genazinos „Abschaffel“-Trilogie – mehr als 50 Termine finden dazu innerhalb von 14 Tagen statt. 

»Er hatte den Drang, sofort mit einem echteren Leben anzufangen, und er war schon fast glücklich, als er in der Küche den übervollen Mülleimer sah. Dieser Anblick war eine gute Gelegenheit, mit einem besseren Leben anzufangen, und er beschloß sofort, den Abfall hinunterzutragen.«
Wilhelm Genazino, Abschaffel

16 der insgesamt 50 Highlights habe ich mal ausspioniert

2.  Mai

19.30 UHR: »FRANKFURT LIEST EIN BUCH« ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG Begrüßung: Dr. Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin Deutsche Nationalbibliothek, Michael Krüger, Carl Hanser Verlag.
Eröffnung: Prof. Dr. Felix Semmelroth, Dezernent Kultur & Wissenschaft der Stadt Frankfurt am Main.
Lesung aus »Abschaffel« mit Michael Best (Ressortleiter ARDBörsenredaktion TV), Roberto Cappelluti (Moderator und Journalist, u. a. hr-strassen stars), Anne Chaplet (Schriftstellerin), Eva Demski (Schriftstellerin), Bernd Loebe (Intendant Oper Frankfurt), Naomi Naegele (hr Fernsehen – Hauptsache Kultur), Michael Quast (Schauspieler), Prof. Dr. Felix Semmelroth (Kulturdezernent der Stadt Frankfurt).
Nachlese: Wilhelm Genazino
Ort: Deutsche Nationalbibliothek
Eintritt freiAnmeldung erforderlich unter veranstaltungen@dnb.de
oder Tel. 069 1525-1905
Veranstaltung ist leider schon ausgebucht.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

 3. Mai

17.00 UHR: ABSCHAFFEL IM BÜRO …
… mit Kolleginnen und Kollegen und dem Gummibaum im Großraumbüro.
Wer hat einen Fensterplatz?Maria Niesen und Edelgard Börger lesen passende Stellen zum Thema »Büroalltag« aus »Abschaffel«.
Ort: Taunusanlage, am Brunnen, Nähe Opernplatz
Veranstalter: Bürgerinstitut – Lesefreuden
Teilnahme kostenfrei

20.00 UHR: ABSCHAFFEL – DIE LITERATUR, DAS LEBEN
EIN WERKSTATTGESPRÄCH
Wilhelm Genazino liest aus »Abschaffel« und spricht mit Harry Oberländer über sein Leben und sein literarisches Werk.
Ort: Literaturforum im Dritten, Mousonturm
Veranstalter: Hessisches Literaturforum
Eintritt: € 6,00 / € 3,00
Kartenbestellung: 069 24449941

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

 4. Mai

15.00–17.00 UHR: DAS BÜRGERHOSPITAL LIEST – NICHT NUR FÜR PATIENTEN
Das Bürgerhospital lädt ganz herzlich zu einer Lesung im Rahmen der Veranstaltung »Frankfurt liest ein Buch« ein. Mitarbeiter des Hauses und Heidrun Freudenberger
vom Bürgerinstitut – Lesefreuden lesen Texte aus Wilhelm Genazinos Roman-Trilogie »Abschaffel«.
Das Team der ehrenamtlich tätigen »Grünen Damen« sorgt für einen gemütlichen Rahmen mit Kaffee und Kuchen. Der Leseraum ist ausgeschildert.
Ort: Bürgerhospital
Veranstalter: BürgerhospitalÖffentlichkeitsarbeit / Team »Grüne Damen«
Eintritt frei

17.00 UHR: AFTER-WORKSPAZIERGANG ZWISCHEN DEN BÜROTÜRMEN FRANKFURTS
Ein literarischer Spaziergang.
Nach getaner Arbeit begeben wir uns auf die Spuren von Genazinos »Abschaffel« zwischen die Frankfurter Bürotürme. Im Anschluss findet die Lesung »Halts Maul – sonst wirst du abgebaut. 50 Jahre Angestelltendasein von Kafka bis Genazino« in der Stadtbücherei/ Zentralbibliothek statt.
Ort / Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, vor dem Schauspiel
Veranstalter: Literaturbetrieb e.V.
Teilnahmegebühr: € 10,00

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

5. Mai

19.30 UHR: DER FLANEUR ALS TOURIST DER EMPFINDUNGEN – TAUGT »ABSCHAFFEL« ALS STADTFÜHRER?
In der Trilogie »Abschaffel« durchstreift die Hauptperson Frankfurt; meist ziellos kommt er zu bestimmten Hauptpunkten der Stadt. Seine Aufmerksamkeit gilt vielen Details, vor allem den Zeichen des Wandels. Sind diese Orte im realen Frankfurt wiedererkennbar? Kann der Leser den Spuren Abschaffels folgen, den urbanen Wandel heute nachvollziehen? In der Lesung wird die Orientierungslosigkeit Abschaffels dem konkreten Blick einer Reiseführer – Autorin gegenübergestellt.
Und wie funktioniert eigentlich eine Recherche in Abschaffels Lieblings- Milieu, dem Rotlicht-Viertel?
Einladung zu Lesung und Gespräch.
Ort: Büchergilde Buchhandlung
Veranstalter: Büchergilde Buchhandlung und Peter Meyer Verlag www.PeterMeyerVerlag.de
Eintritt
: € 5,00 / € 3,00

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

6. Mai

20:00 Uhr: Playing Abschaffel: Eine Portion Eis zum Fürchten. Die Schauspielerin Barbara Englert liest und spielt Abschaffel und Frankfurt – skurril und komisch, heißt es.
Ort: Brotfabrik – Hausen
Eintritt: 15 Euro

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

7. Mai

19:00 Uhr: Ausstellungseröffnung Abschaffel // Frankfurt 1977.
Zeitgeschichte, Literaturgeschichte, Kulturgeschichte. Die Ausstellung, die alles zeigt. Kuratiert von Wolfgang Schopf.
Eröffnung um 17 Uhr mit Felix Semmelroth, Wilhelm Genazino und seinem Lektor Jürgen Manthey.
Lesung mit Petra Roth. Man kommt keinesfalls drumherum.
Ort: Haus am Dom
Eintritt: frei 

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

8. Mai

11:00 Uhr: „Arbeiter sind wir, Abteilung Sitzfleisch“: Martin Kessel, Büchnerpreisträger 1954. Wilhelm Genazino, Büchnerpreisträger, 2004. Zwei Autoren, die das Arbeitsleben ihrer Zeit in den Blick genommen haben.
Lesung und Gespräch mit Wilfried Schoeller und Felix von Manteuffel.
Ort: Hauptbahnhof / Restaurant Cosmopolitan
Eintritt: frei

19.00 UHR: ABSCHAFFEL – EIN PORTRAIT
GEDANKEN, EIGENARTEN UND PHILOSOPHISCHE BETRACHTUNGEN
DES HERRN ABSCHAFFEL
Wer ist Abschaffel? Was für Gedanken begleiten ihn durch den Tag und welche Welt schafft er sich?
Welche Eigenarten und Beziehungsversuche machen ihn aus?
Mit kurzen Sequenzen aus der gesamten Trilogie wird ein Portrait Abschaffels gezeichnet (nicht nur Soziologen und Psychologen werden dabei ihre wahre Freude
haben!). Nach einer kurzen Pause werden noch einige philosophische Betrachtungen Abschaffels in den Raum gestellt, die dann jeder zum Weiterdenken mitnehmen kann.
Durch den Abend führt Silke Hempelmann (Dipl. Sozialpädagogin,psychol. Beraterin)Ort: Paulinum an der Friedberger Warte
Veranstalter: Parea gGmbH, Paulinum an der Friedberger Warte
Eintritt: frei

 *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

11. Mai

20.00 UHR STADTSCHREIBER WILHELM GENAZINO
ÖFFENTLICHER STADTSCHREIBER- VHS-KURS IN DER BERGER BÜCHERSTUBE
Seit über 30 Jahren gibt es den Stadtschreiber-VHS-Kurs und seit mehr als einem Jahrzehnt wird er von Dr. Adolf Fink geleitet.
An diesem Abend nimmt er das Werk von Wilhelm Genazino in den Fokus, der 1996/1997 Stadtschreiber von Bergen-Enkheim war. Der Kurs ist auch geöffnet
für Gäste, die nicht Kursteilnehmer sind.
Ort/Veranstalter: Berger Bücherstube
Eintritt: € 5,00 (für Gäste)
inkl. 1 Glas Wein

20.30 UHR: »ABSCHAFFEL« IM DIALOG.
EIN ABEND MIT WILHELM GENAZINO UND DEN SCHAUSPIELERN
ANKE SEVENICH UND SASCHA NATHAN
Szenische Lesung aus dem Werk »Abschaffel« mit den beiden Schauspielern, ergänzt durch ein Gespräch mit Wilhelm Genazino und Dr. Alf Mentzer (hr2-kultur).
(Siehe dazu auch Sonntag, 15. Mai um 12.05 Uhr: hr2-kultur. Kulturszene Hessen)
Ort: Buchhandlung Hugendubel
Veranstalter: Buchhandlung Hugendubel und hr2-kultur
Eintritt: € 5,00

 *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

12. Mai 

18.00 UHR KREATIVE SCHULKLASSEN UND IHR »ABSCHAFFEL«. SCHULKLASSEN PRÄSENTIEREN »EIGENE« IDEEN ZU ABSCHAFFEL UND SEINER UMGEBUNG
Im März 2011 haben sich Schulklassen in Workshops kreativ mit der Roman-Trilogie beschäftigt und sich auf vielfältigste Art und Weise damit auseinandergesetzt.
Sie haben fotografiert und Bilder und Texte zum Thema erstellt und die Handlung des Buches für sich interpretiert. Bei dieser Abendveranstaltung in Sankt Peter werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm.
Ort / Veranstalter: jugend-kulturkirche sankt peter
Eintritt frei

 *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

13 Mai

 11:00 Uhr Public Reading: Schüler der 11. Klasse der Ziehenschule lesen öffentlich aus Abschaffel.
Anschließend lesen sie in den U-Bahnlinien 4 und 5 weiter. Laut, versteht sich.
Ort: Römerberg

23:30 Uhr  Mitternachtslesung: Gäste des Café Größenwahn lesen Szenen aus Genazinos Werk.
Ort: Größenwahn
Eintritt: frei

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Achtung: 15. Mai

Abschlussveranstaltung: Mitglieder des Magistrats der Stadt lesen aus Abschaffel, darunter Volker Stein, Manuela Rottmann und Felix Semmelroth.
Ort: Schauspiel Frankfurt/Kammerspiele / 18 Uhr
Eintritt: 8 Euro

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Und sonst?
hr2-kultur sendet vom 2. bis 20. Mai an jedem Werktag um 9.30 Uhr und um 15.05 Uhr eine Lesung von Wilhelm Genazino aus Abschaffel. Zur Aktion „Frankfurt liest ein Buch“ ist eine Sonderausgabe der Trilogie im Hanser Verlag zum Preis von 14,90 Euro erschienen.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

„Abschaffel“ von Wilhelm Genazino 

Abschaffel, Flaneur und „Workaholic des Nichtstuns“ streift durch eine Metropole der verwalteten Welt. Mit innerer Phantasietätigkeit kompensiert er die äußere Ereignisöde seines Angestellten-Daseins und schlägt alle Zerstreuungsangebote der Freizeitindustrie aus. Im Verlauf der Trilogie unternimmt Abschaffel mehrere kläglich-komische Anläufe zum Ausbruch: Zum Beispiel versucht er sich selbst in der Rolle des Nutznießers von Ausbeutung, als Zuhälter nämlich. Zu guter Letzt jedoch zwingt ihn eine psychosomatische Krankheit zu einem mehrwöchigen Kuraufenthalt. Immerhin eröffnet sich ihm hier endlich die Möglichkeit der Reflektion.

 Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren und lebt in Frankfurt am Main. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis und dem Kleist-Preis. Die drei Romane der Abschaffel-Trilogie wurden zum ersten Mal veröffentlicht in den Jahren 1977 (Abschaffel), 1978 (Die Vernichtung der Sorgen) und 1979 (Falsche Jahre).

Bei Hanser erschienen zuletzt die Romane Ein Regenschirm für diesen Tag (2001), Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman (2003), Die Liebesblödigkeit (2005), Mittelmäßiges Heimweh (2007) und Das Glück in glücksfernen Zeiten (2009).
Im Herbst 2011 erscheint sein neuer Roman.

Mehr zum Autor und seinem Werk lesen Sie beim Carl Hanser Verlag.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Der Verein „Frankfurt liest ein Buch e.V.“ hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Buch zum Gesprächsstoff und zum Gemeinschaftserlebnis für alle Menschen der Stadt Frankfurt am Main zu machen. Dabei möchte der Verein Bürger, Institutionen und Prominente zu einem Thema in möglichst vielfältiger Form zusammenbringen.

Die Arbeit des Vereins „Frankfurt liest ein Buch e.V.“ können Sie als Mitglied oder mit Ihrer Spende fördern. Ob als Privatperson, Firma oder Institution – wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

 „FRANKFURT LIEST EIN BUCH 2011“

Allen Frankfurterinnen und Frankfurtern samt Gästen ist es zu verdanken, dass „Frankfurt liest ein Buch 2010“  zur „Kaiserhofstraße 12“ von Valentin Senger ein großartiger Erfolg geworden ist. Mit Unterstützung des Verlags Schöffling & Co. hat der Verein ein bisher nie da gewesenes Literaturfest auf die Beine gestellt, über das man in der Stadt und weit über ihre Grenzen hinaus noch immer spricht.

Mit diesem Erfolg geht es weiter. Dank des Carl Hanser Verlags ist es möglich, auch im Jahr 2011 dieses Lesefest durchzuführen: Vom 2. bis 15. Mai dreht sich alles um Wilhelm Genazinos Roman-Trilogie „Abschaffel“.

Dieses Buch ist ein Frankfurt-Roman durch und durch: Der Autor lebt hier und ist jemand, den man immer wieder durch die Stadt spazieren sieht. Genazino gehört zu den bedeutendsten Autoren der Gegenwart, er wurde 2004 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Mit „Abschaffel“ ist ihm ein Angestellten-Roman und ein Porträt der 70er Jahren gelungen – ein komisches Meisterwerk um einen kläglichen Helden!

Wieder sind es Institutionen, Vereine und Verbände, Buchhändler, Privatpersonen und Prominente der Stadt, die sich beteiligen. Wir bieten Ihnen Lesungen, Diskussionen und Vorträge an ungewöhnlichen Orten. Dabei sind die siebziger Jahre in Frankfurt Gesprächsstoff – mit Themen wie dem Städtebau, den Hausbesetzungen und dem Leben der Angestellten in Großraumbüros.

Verbringen Sie unterhaltsame Stunden bei Werkstattgesprächen über Wilhelm Genazino, hören Sie von den erotischen Eskapaden des Helden oder genießen Sie es, wenn Prominente und Freunde aus Werken des Autors lesen (sogar um Mitternacht), bei Stadtrundgängen auf den Spuren Abschaffels zu gehen oder bei Schülerlesungen an öffentlichen Orten Ihren Ohren nicht zu trauen. Und das ist nur eine Auswahl!

Neben der lieferbaren gebundenen Ausgabe gibt es eine einmalige Sonderausgabe des Hanser Verlags und das Hörbuch beim Eichborn Verlag, gelesen vom Autor.

Lassen Sie sich wieder an die unterschiedlichsten Orte dieser Stadt entführen, lesen Sie mit und genießen Sie dieses reichhaltige Lesefest.

Advertisements

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s