Gewinnspiel die Sechste *beendet*


Die glücklichen Gewinner sind:

Ines (14)
Marco (11)
(Ermittelt wie immer mit Random.org und nach Maileingang.)

**************************************************************************************

Heute gibt es wieder zwei Bücher zu gewinnen.
Elsebeth Egholm mit „Der Menschensammler“
Ich hätte gerne zu folgendem Thema einen Kommentar im Blog

„Bitte sagt mir doch was für euch einen guten Thriller/Krimi ausmacht.“
Ich persönlich könnte auf die meist so detailierte Beschreibung verzichten und auch auf das viele Blut.

Das Gleiche bitte dann nochmal per Mail an philo-sofie@gmx.de mit eurer Adresse natürlich. So gibt es keine Verzögerungen.

Advertisements

21 Kommentare zu “Gewinnspiel die Sechste *beendet*

  1. Also für mich gehört zu einem guten Thriller ein gr0ßes Rätsel. Es muss sehr misteriös sein und nach Möglichkeit auch nicht alles auf den ersten Blick durchschaubar. Dabei kann es aber auch reizvoll sein den Täter schon von Beginn an zu kennen und nur die Hintergründe seiner Tat im Verlauf der Story kennenzulernen. Ich bin da eigentlich sehr offen. Ein wenig Blut oder zumindest Gefahr sollte aber schon eine Rolle spielen.

  2. Für mich muss ein Krimi/ Thriller einen interessanten Prolog haben. Wenn man diesen gelesen hat, sollten Fragen in einem entstehen, die einen die restliche Zeit begleiten und erst spät aufgelöst werden. Am liebsten mag ich es, wenn der Täter unbekannt ist, man selbst mit rätseln kann und durch falsche Fährten immer wieder verwirrt wird. Das Ende sollte überraschend, aber logisch sein. Außerdem sollte man einen guten Thriller nicht so leicht aus der Hand legen können, er sollte so einen Sog haben, dass es schwer fällt ihn nicht in einem Zug durch zu lesen. Viel Blut muss nicht fließen, psychologischen Grusel finde ich viel interessanter.

  3. Hallo Karin,

    für mich muss ein Thriller oder Krimi schlüssig sein, also einen wohldurchdachten Plot haben. Ich kann es gar nicht leiden, wenn ich in einem Buch auf Ungereimtheiten stoße, die auch am Ende noch nicht aufgeklärt sind.

    LG

  4. Ein guter Thriller oder Krimi muss mich sofort in den Bann ziehen und eine düstere Stimmung verbreiten. Ich gehöre eher zu den hartgesottenen Krimilesern und mag es gern, wenn die Leichen besonders grausig zugerichtet wurden 😉 Man sollte keinesfalls vorhersehen können, wer denn nun der Mörder ist. Besonders gut gefallen mir verschiedene Handlungsstränge und Ermittlungsansätze, die Spannung aufbauen, aber letztendlich doch nur ins Leere führen. Auf jeden Fall aber sollte ein Thriller logisch durchdacht sein. Ein sicheres Anzeichen dafür, dass mir ein Thriller/Krimi besonders gut gefällt, sind nächtliche Albträume, wenn es kurz vorm Einschlafen nochmal so richtig gruselig wurde, so dass man kaum das Licht ausschalten mag ;.)
    LG Karin

  5. Hallo,
    super, nun habe ich auch mal die Möglichkeit mitzumachen, da ja nur ein Kommentar gewünscht wird. Freue ich mich:-)
    Ein Triller muß für mich düster sein, aber nicht zu brutal. Es muß nicht so genau jede Grausamkeit beschrieben werden. Mir reicht es dann schon, wenn jemand nur eingesperrt ist und ich vor Spannung nicht weiß, ob derjenige noch gerettet wird oder nicht. Manche Thriller sind so grausam geschrieben, da höre ich dann an ganz spannenden Stellen erstmal auf zu lesen, weil es mir zu gruselig wird. Ich brauche dann erstmal eine Pause. Aber ich bin ein riesiger Thrillerfan, auch wenn es manchmal für mich bald zu hart hergeht.

  6. Hallo Karin,

    ein guter Krimi sollte natürlich auf jeden Fall spannend sein, aber auch so, dass man selbst als Leser mitgrübeln kann, wer denn nun der Täter ist, welches Motiv er hatte etc. Ob es dabei nun blutig zugeht oder nicht, ist mir relativ egal. Jedoch sind auch solche Krimis/Thriller super, die den Leser auf eine völlig falsche Fährte führen und zum Schluss eine total andere Richtung einschlagen, mit der man niemals gerechnet hat.

    Bye bye Aurora

  7. Liebe Karin,

    ich lese wahnsinnig gerne Thriller und Krimis. Ich liebe es selbst für eine gewisse Zeit ein kleiner Detektiv und Ermittler zu sein. :o)))
    Ich finde die wahnsinnige Spannung in diesen Büchern einfach klasse. So ein Buch muss mich meist schon von der ersten seite mitreissen.
    Die Geschichte muß fesselnd und unglaublich spannend sein man will das Buch einfach nicht mehr zur Seite legen.
    Thriller können ruhig ein wenig blutiger sein für mich. Ich habe ja immer so eine blühende Phantasie und seh so schön alles vor mir. :o)))
    Ich habe auch nicht dagegen wenn man ein bissl tiefer eintaucht in die Charaktere. Wie Privatleben, Persönliche Probleme der Ermittler zum Beispiel. Man will ja schließlich wissen mit wem man es zu tun hat. Solche Leute sind ja bekanntlich auch nur Menschen.

    Sei lieb gegrüßt Ines

  8. Für mich muss ein Krimi oder ein Thriller spannungsgeladen, aber auch echt sein. Das heißt der Fall sollte sich realitätsgetreu aufdecken lassen. Außerdem sollte nicht von vorneherein klar sein, wer der Täter am Schluss ist.
    Mich reizt ein Krimi oder Thriller auch, wenn den Ermittler eine Begegnung oder eine schlimme Vergangenheit mit dem Täter verbindet.
    Für mich kann es in einem Thriller oder Krimi dabei dann ebenfalls brutal oder blutig zugehen, denn ich finde, dass gehört einfach zu einem guten Krimi oder Thriller dazu.
    Mich interessiert gleicherweise wie der Täter dazu gekommen ist, jemanden zu foltern, zu quälen oder zu töten, eben einfach die Beweggründe dafür zu erfahren.
    Das Ende sollte dann wirklich auch alle ausstehenden Fragen beantworten und nicht schnell und aprupt enden.

    Das macht für mich einen guten Krimi oder Thriller aus.
    Übringens ein tolles Gewinnspiel, vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Lena

  9. Hallo!

    Auch heute mache ich wieder mit, weil es einfach riesen Spaß macht! ^^
    Für mich muss ein guter Krimi einen spannenden Handlungsaufbau haben, indem der Fall logisch gelöst wird. Ich meine damit, dass der Ermittler nicht plötzlich nur einen Einfall oder eine Eingebung hat, wer der Mörder ist, sondern dass der Ermittler wirklich rätseln und nachdenken muss, bis er den Fall lösen kann. Ich hasse ein abruptes Ende. Blut etc. gehört nicht maßgeblich dazu, aber mir macht es auch nichts aus.

    LG,
    Pero

  10. Für mich muss ein guter Thriller weitestgehend realistisch sein. Er sollte einen miträtseln lassen. Wer der Böse ist? Warum er es ist? Was passiert als nächstes?
    Immer wenn man das Buch beiseite legt, sollte man sich schon drauf freuen es bei Gelegenheit wieder an sich zu nehmen und weiter zu lesen….

  11. Mir gefällt es gerade gut, wenn sie schön brutal sind.
    Das was in den Büchern meist geschieht ist nunmal brutal und ich finde es dann immer nervig, wenn es gerade nicht beschrieben wird 🙂
    Deswegen lese ich auch quasi keine Krimis, sondern wenn dann Thriller oder am besten gleich Psychothriller.
    Was ich auch besonders toll finde ist, wenn es der Autor schafft, dass man immer wieder denkt „Okay, jetzt hab‘ ich’s kapiert“ und dann kommt doch alles ganz anders als gedacht, am besten noch auf den letzten Seiten.

    Liebe Grüße
    Laura

  12. Hallo!

    Für mich macht folgendes einen guten Krimi aus: Detailiert herausgearbeitete Charaktäre. Ich kann leider nur wenig damit anfangen, dass ich vom Täter weiß, dass er eine seeeehr böse Person ist, aber eigentlich keine anderen Angaben gemacht werden.

    So finde ich zum Beispiel Tana French´s Buch „Totengleich“ ausgesprochen gut, weil nur ein Mord geschieht und danach eigentlich das Psychogramm der Verdächtigen im Vordergrund steht.

    Liebe Grüße, Jennifer

  13. Ein wirklich guter Thriller, hält mich in Spannung, führt mehrere Fäden zusammen (ich liebe das wenns erst am Ende passt) und läßt mich das Ende nicht schon vorher erahnen.

  14. Mir gefällt an Thrillern, wenn sie so authentisch und gut geschrieben sind, dass ich mich öfters umblicke um eh niemand hinter mir steht. Wenn sie das auslösen, sind sie grandios. Und eine gute Auflösung am Ende ist wichtig, es sollte nicht unrealistisch werden.

  15. Mir gefällt an Thrillern wenn Sie spannend sind und einfach so geschrieben sind dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Blutrünstig müssen Sie nicht sein, aber die Handlung soll realistisch sein und wie gesagt spannend. Ausserdem soll es bis zum Schluss spannend bleiben.

  16. Ein Buch, bei dem Spannung im Vordergrund steht, muss auf jeden Fall unvorhersehbar sein. Die Geschichte muss mich auf falsche Fährten locken und mich immer wieder überraschen. Auf Gemetzel kann ich verzichten. Der Ort des Geschehens muss so gut beschrieben sein, dass mein inneres Auge wirklich Bilder produziert. Kopfkino also. Aber das erwarte ich eigentlich von jedem Buch.

  17. Spannung und Gänsehaut muss so ein buch auslösen … Halt so ein schöner Psychothriller ist schon toll.

    Blut und Gemetzel mag ich auch nicht… Auf so etwas kann ich gut und gerne verzichten 😉

  18. Also bei krimis bin ich eher altmodisch. Eine Szenerie wie in England ,einen schrulligen Ermittler oder eine alte Dame als Ermittlerin. Charaktere die was hergeben und detailgetreu beschrieben sind und dafür brauche ich keine allzu blutigen Morde.
    Bei Thrillern ist das was anderes ,da erwarte ich action und Spannung aber auch eine mitreißende Handlung sonst wird es schnelle langweilig und man hat es in der Form schon mal irgendwo gelesen wenn man viel ließt.

    LG und ein schönes Wochenende

    Favole

  19. Ich liebe beides sehr, also Krimis und Thriller, wobei ich den Krimis den Vorzug gebe, weil ich auch nicht so wild bin auf die detaillierten Beschreibungen des in Thrillern doch meist sehr blutigen und reißerischen Tathergangs. 😉
    Skandinavien-Krimis liebe ich sehr, weil sie oft eine so schön düstere Stimmung transportieren und ab und zu mag ich es auch ein bisschen unheimlich, so wie in Johan Theorins Büchern.
    Und dann eben noch die guten alten britischen Krimis bzw. die Krimis in britischer Tradition – wenn es sich dann noch um eine Krimireihe handelt, bin ich schon fast gewonnen. 😀 An Reihen liebe ich besonders die Weiterentwicklung der Figuren, da kann der eigentliche Kriminalfall auch schon mal ins Hintertreffen geraten, das macht mir kaum was aus. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ailis

  20. Ein guter Thriller oder auch Krimi, muss mich von den ersten Seiten an mitreissen. Er muss gar nicht so detailliert und blutig sein, sollte aber die Spannung bis zum Schluss halten können. Weniger möchte ich über „kaputte Liebesleben“ der Komissare und Co erfahren, interessanter finde ich da dann die Denkweise des Mörders, oder je nachdem auch der Opfers. Gerne darf dann die Spannung auch mal etwas abfallen, aber nur damit ich Luft holen kann um dann wieder die nächsten Seiten vor Spannung die Luft anzuhalten *g*

    LG Ela

  21. Für mich ist bei einem Krimi oder auch Thriller die Atmosphäre am wichtigsten. Am liebsten mag ich es kalt, düster, windig und unheimlich. Wenn die Handlung in Schweden, Norwegen und Co spielt ist das also meistens ganz gut, vor allen Dingen auch, wenn die Natur in die Beschreibungen einfließt.
    Dann mag ich noch besonders düstere Familiengeschichten mit Geheimnissen, Inseln, auf denen merkwürdige Dinge vor sich gehen und psychologisch interessante Hintergründe. Blut darf ruhig auch fließen, aber bitte in realistischem Maße.
    Gemetzel mag ich hingegen nicht so sehr. Ein hohes Maß an Brutalität und Perversion ist also eher nicht mein Fall.
    Fazit: Subtiler Grusel = Gänsehaut. Plattes Gemetzel = Igitt.
    Lg, Ada

    (P.S.: Oben hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die Autorin heißt Elsebeth mit Vornamen.)

lass doch ein paar Worte hier :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s