12 gute Vorsätze, oder wie ich versuche 2016 am Ende glanzvoll erscheinen zu lassen


Ich habe mir in diesem Jahr ein bisschen was vorgenommen. Da es größtenteils meine Gesundheit betrifft und ich mir keine unlösbaren Aufgaben gestellt habe, sollte das alles machbar sein.

Ganz oben steht “Unfallfrei bleiben”, das ist für mich ein wichtiger Punkt. Da ich in 2015 das eine oder andere mal Bodenhaftung suchte und ein paar Mal auf die Nase geflogen bin (mal weniger mal mehr schmerzhaft) versuche ich 2016 standfest zu bleiben.

Image

Vor allem möchte ich hier im Blog wieder etwas aktiver werden.
Es wird aber weiterhin gemischt chaotisch weiter gehen.

Die Hauptpunkte jedoch werden sein:

  • Book Reviews
  • Card Making
  • Plotter Ideas

Ich möchte mit der Serie zu “Plotter Tutorials” weitermachen. An dieser Stelle werden dann auch mal wieder Videos auf der Chaosfabric erscheinen.
Ob ich es schaffe regelmäßig zu bloggen? Ich hoffe das mich mein Brotjob in diesem Jahr nicht so in die Knie zwingt und ich meinen Hobbys mehr nachgehen kann, ohne dabei in Stress zu verfallen.

Wenn euch also zu den oben genannten 3 Punkten etwas einfällt, bzw. was ihr hier gerne lesen wollt. Dann schreibt mir einfach und ich versuche es umzusetzen

Und nun viel Spass beim #Feuerwerk, welches Chaos Fabric durch Bloggen auf WordPress.com. kreiert hat.

Quelle: Mein 2015 Jahresbericht:

…es weihnachtet im Blog + Blitzverlosung


Zugegeben, erst dachte ich das ich ganz gut in der Zeit wäre.
Nun ist gerade mal noch eine knappe Woche übrig und der 1. Dezember ist da, überraschend wie der erste Schnee :-)

Ich dachte ich zeige euch mal was im November so entstanden ist.
Ganz unschuldig bin ich aber nicht in den Zeitverzug geraten, denn meine Plottersoftware hat mich 3 Tage ausgebremst zu einem wirklich blöden Zeitpunkt. Immer dann wenn man schön Zeit hätte.

Ich hab jetzt auch mal die Weihnachtskarten hintenan gestellt und mich erstmal auf die Adventskalender konzentriert – aber schaut selbst –>

 

Advents-Kalender

Toffifee Adventskalender

Schlicht gehaltener Toffifee Adventskalender und einer mit viel Klimbim :-)
2 muss ich unbedingt noch schneiden.

Adventskalender

Adventskalender

Adventskalender

Adventskalender

Das sind Adventskalender für die 4 Adventssonntage, Nikolaus und Heiligabend. Für alle die nicht so viel naschen wollen, aber nicht auf einen Adventskalender verzichten wollen :-)
Der Adventskalender bekommt dann nochmal eine Hülle die man nochmal wild verzieren kann.

Alles mit der Portrait geschnitten, wobei ich bei Toffifee Adventskalender die Verpackung teilen musste, damit sie auf die kleine Matte passt. Manchmal hätte ich halt doch gern eine Cameo :-)

Und jetzt zeige ich noch meine erste Probe eines Ferrero Rocher Engels, das soll ein bisschen Deko für die Festtafel werden.

Rocher Engel

Falls ihr einen der Adventskalender mit den 6 Türchen gewinnen wollt (ja sie sind gefüllt), dann schreibt mir doch im Kommentar warum gerade ihr einen Adventskalender braucht.
Dann bitte noch eine Mail an philo-sofie(at)gmx.de mit eurer Adresse.
Nur dann hüpft ihr auch in den Lostopf.

Wer extra Lose sammeln möchtekann den Beitrag teilen und mir gerne Links in die Kommentare packen. Pro Link ein Los.

Am Donnerstag (26.11.2015) lose ich aus und verschicke dann schnellstmöglich.

Viel Glück

Chaostante

Eat & Greet mit dem Droemer Verlag…


..und seinen tollen Autoren.

Foto

Als mir die Einladung zu dem Eat & Greet ins Haus flatterte wusste ich noch nicht was das für ein tolles Treffen wird. Es war mein erstes “Bloggertreffen” das von einem Verlag organisiert wurde. Bisher sah ich immer nur Fotos von viel zu überfüllten kleinen Ständen oder Räumen.

Es waren knapp 120 Blogger zu dem Treffen angemeldet, doch hat man davon nichts gemerkt. Nach der Begrüßung und einer tollen Tasche von Droemer (in der eine Flasche Wasser war – die beste Idee überhaupt) gab es wunderschöne und leckere Kekse von der Autorin Susanne Ernst. Jeder bekam in welcher Form auch immer ein Häppchen, Brownies und und und.

Foto

Selbstgebackenes von Susanne Ernst

Goodie Bag Droemer

Goodie Bag Droemer

Dann konnten wir gar nicht so schnell schauen wie wir umsorgt wurden. Das hat mir wirklich am meisten imponiert. Eine kleine Gruppe wurde zu Rainer Wekwerth und seinen 6 Mitautoren (Andreas Geist, Thomas Zeller, Stella M. Lieran, Claudia Pietschmann, Ralf Wolfstädter, Heike Wahrheit, Rainer Wekwerth) entführt. Ich kann euch gar nicht sagen was für ein tollen Erlebnis das war.

R. Wekwerth & Me

R. Wekwerth & Me

Alle sehr witzig und ein bisschen überfordert hatte ich den Eindruck. Schnell ist man mit allen ins Gespräch gekommen und hat ein paar Hintergründe zu Hamburg Rain 2084 dem neuen Future Fiction E-Serial  erfahren.

Autoren Hamburg Rain

Autoren Hamburg Rain

Ich war ja schon ein paar Tage vorher darauf aufmerksam geworden durch den tollen Trailer, trotzdem hat es etwas gedauert bis ich das miteinander kombiniert hatte :-)

“Eine Stadt mit 22 Millionen Einwohnen in der nahen Zukunft, ein bekannter Autor als Herausgeber und sechs unbekannte Autoren, die alles mit Leben füllen – das ist das große Future Fiction eSerial von Rainer Wekwerth.”

Zu unserer Gruppe stießen immer mal wieder andere Interessierte und so ergaben sich immer witzigere Fotos, die alle mit viel Spass mitgemacht haben.

Autoren Hamburg Rain

Autoren Hamburg Rain

Ein unvergessliches Erlebnis, vielen Dank an den Droemer Verlag für diese tolle Organisation.

Team Droemer und Co

Team Droemer und Co

Wenn euch Hamburg Rain 2084 interessiert, dann hab ich ein paar Links für euch

Facebook

Verlagsseite

 

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, dann lasst mir doch ein paar Zeilen hier.

Chaostante

Your next Adventure


Manchmal ist es wirklich schade wenn Kollegen die Firma verlassen.

Am Montag hat eine Kollegin den letzten Tag. Somit verlässt das Lächeln unsere Firma. Sie wird wirklich richtig fehlen, wer schreibt denn jetzt meine Pressetexte *seufz*

Für den Abschied habe ich mich auf die Suche gemacht, eigentlich sollte es eine Explosion-Box werden. Doch dann lief mir der Koffer über den Weg und ich hatte das perfekte Teil.

Es passt sogar die “Kleinigkeit” rein die gekauft wurde (hoffe ich doch, denn gesehen habe ich es noch nicht :-)

Und so sieht das ganze aus!
Innen habe ich es nochmal abgeteilt, da kommen kleine Briefchen rein und ins andere Fach das Geschenk  :-)

FotoFoto

Das Malbuch für die Großen


Mein Zauberwald Johanna Basford erschienen im Knesebeck Verlag

Cover

Erst kürzlich hat mir eine Freundin, die ältere Menschen betreut, erzählt das sie aus Bilderbüchern Seiten kopiert und dann zusammen mit den alten Leuten die Blätter ausmalt.

Sie sagt: “Der Spaß daran ist nicht zu übersehen”.

Ich selber bin sehr gerne kreativ, kann aber leider gar nicht zeichnen. Also ist es nicht verwunderlich, wie sehr ich mich über dieses schöne Werk gefreut habe.

Schnell die Aquarellstifte aus der Schublade geholt und ein schönes Motiv gesucht. Und dann, für eine halbe Stunde den Stress vergessen.

Auswahlbild

Dieses Buch ist ein Schatz und die Illustratorin Johanna Basford lädt uns zu einer Schatzsuche ein. Zwischen verwunschenen Wäldern kann man Labyrinthe von Farnen, Blumen und versteckte Waldbewohner entdecken. Versteckte Symbole weisen den Weg zu einer Tür, zu einem geheimnisvollen Schloss.

Fertig

Johanna Basford ist Illustratorin und besitzt ein kleines Designstudio in Dundee. Sie zeichnet ausschließlich von Hand. Ihre minutiösen Zeichnungen sind von der Flora und Fauna ihres Zuhauses im schottischen Hochland inspiriert.

Der Verlag hat sehr hochwertiges Papier verwendet. Selbst die Aquarellfarbe, die ich mit Wasser vermische blutet nicht durch das Papier.

Aber das ganze Buch macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es hat lange gedauert bis ich mich überhaupt an die schönen Zeichnungen gewagt habe. Man möchte ja nichts „kaputt“ machen.

Der Hingucker ist natürlich die Aufmachung des Covers mit goldenen Elementen.

Wer eine Reise in eine fantastische Welt machen möchte, ist bei diesem Buch bestens aufgehoben. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und vergesst einfach mal alles um euch herum.

ta daaaaaaa

Zeit ist relativ, mit meiner Silhouette


Wenn ich mal eine Idee im Kopd habe, dann muss sie auch umgesetzt werden.

Und wenn ich das erste mal mit Vinyl auf dem Plotter arbeite, will ich ja schließlich auch kein leichtes Projekt.

Also, was passt besser zu einer Uhr als Einstein?
Genau!
Jetzt musste ich nur noch eine schöne Silhouette von ihm hinbekommen.
Ich muss ehrlich gestehen, das ich wirklich sehr gezweifelt habe, das dieses hier nachher auch toll aussieht

Datei

Und schlauer Fuchs wie ich bin, habe ich es gleich zwei mal ausgeschnitten. Das war eine gute Idee, wie sich später noch herausstellen wird.

Vertraue ich also darauf, das das obige Bild später einfach gut aussieht und schneide drauf los.

Plotter bei der Arbeit

Und was soll ich sagen, man kann bei Schwarz echt schlecht sehen wo der Plotter geschnitten hat ;-)
Deshalb war ich auch so fro, das ich gleich zwei Köfe ausgeschnitten habe. Seht selbst.

entgittern

Entgittern ist echt Strafarbeit.
Schlimmer noch als zuschneiden beim nähen.
Nachdem ich ihm seine Falten geklaut habe, hab ich beim nächsten aufgepasst.
Stunden später sah es dann so aus

...da isser

Das ganze kommt dann noch auf Transferpapier (ich nehme aber in diesem Fall Bucheinschlagfolie)
Und wird dann auf das Objekt übertragen.
Und wieder ein Denkfehler, ich hab nich bedacht das ja dieser Knubbel in der Mitte für die Zeiger im Weg ist. Also klebt er jetzt deswegen etwas arg in der linken Ecke.
(Die Zeiger müsst ihr vorher natürlich vorsichtig entfernen)

ta daaaaaaa

Und das alles hab ich mit der Uhr vom Action Markt gemacht, die gibt es dort für 1,49 €
Durch meine Idee, habe ich ein tolles Einzelstück gezaubert.

Wenn gewünscht mache ich euch gerne verschiedene Tutorials zum Plotter, fragt einfach nach und ich versuche es umzusetzen.

chaos