Your next Adventure


Manchmal ist es wirklich schade wenn Kollegen die Firma verlassen.

Am Montag hat eine Kollegin den letzten Tag. Somit verlässt das Lächeln unsere Firma. Sie wird wirklich richtig fehlen, wer schreibt denn jetzt meine Pressetexte *seufz*

Für den Abschied habe ich mich auf die Suche gemacht, eigentlich sollte es eine Explosion-Box werden. Doch dann lief mir der Koffer über den Weg und ich hatte das perfekte Teil.

Es passt sogar die “Kleinigkeit” rein die gekauft wurde (hoffe ich doch, denn gesehen habe ich es noch nicht :-)

Und so sieht das ganze aus!
Innen habe ich es nochmal abgeteilt, da kommen kleine Briefchen rein und ins andere Fach das Geschenk  :-)

FotoFoto

Das Malbuch für die Großen


Mein Zauberwald Johanna Basford erschienen im Knesebeck Verlag

Cover

Erst kürzlich hat mir eine Freundin, die ältere Menschen betreut, erzählt das sie aus Bilderbüchern Seiten kopiert und dann zusammen mit den alten Leuten die Blätter ausmalt.

Sie sagt: “Der Spaß daran ist nicht zu übersehen”.

Ich selber bin sehr gerne kreativ, kann aber leider gar nicht zeichnen. Also ist es nicht verwunderlich, wie sehr ich mich über dieses schöne Werk gefreut habe.

Schnell die Aquarellstifte aus der Schublade geholt und ein schönes Motiv gesucht. Und dann, für eine halbe Stunde den Stress vergessen.

Auswahlbild

Dieses Buch ist ein Schatz und die Illustratorin Johanna Basford lädt uns zu einer Schatzsuche ein. Zwischen verwunschenen Wäldern kann man Labyrinthe von Farnen, Blumen und versteckte Waldbewohner entdecken. Versteckte Symbole weisen den Weg zu einer Tür, zu einem geheimnisvollen Schloss.

Fertig

Johanna Basford ist Illustratorin und besitzt ein kleines Designstudio in Dundee. Sie zeichnet ausschließlich von Hand. Ihre minutiösen Zeichnungen sind von der Flora und Fauna ihres Zuhauses im schottischen Hochland inspiriert.

Der Verlag hat sehr hochwertiges Papier verwendet. Selbst die Aquarellfarbe, die ich mit Wasser vermische blutet nicht durch das Papier.

Aber das ganze Buch macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es hat lange gedauert bis ich mich überhaupt an die schönen Zeichnungen gewagt habe. Man möchte ja nichts „kaputt“ machen.

Der Hingucker ist natürlich die Aufmachung des Covers mit goldenen Elementen.

Wer eine Reise in eine fantastische Welt machen möchte, ist bei diesem Buch bestens aufgehoben. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und vergesst einfach mal alles um euch herum.

ta daaaaaaa

Zeit ist relativ, mit meiner Silhouette


Wenn ich mal eine Idee im Kopd habe, dann muss sie auch umgesetzt werden.

Und wenn ich das erste mal mit Vinyl auf dem Plotter arbeite, will ich ja schließlich auch kein leichtes Projekt.

Also, was passt besser zu einer Uhr als Einstein?
Genau!
Jetzt musste ich nur noch eine schöne Silhouette von ihm hinbekommen.
Ich muss ehrlich gestehen, das ich wirklich sehr gezweifelt habe, das dieses hier nachher auch toll aussieht

Datei

Und schlauer Fuchs wie ich bin, habe ich es gleich zwei mal ausgeschnitten. Das war eine gute Idee, wie sich später noch herausstellen wird.

Vertraue ich also darauf, das das obige Bild später einfach gut aussieht und schneide drauf los.

Plotter bei der Arbeit

Und was soll ich sagen, man kann bei Schwarz echt schlecht sehen wo der Plotter geschnitten hat ;-)
Deshalb war ich auch so fro, das ich gleich zwei Köfe ausgeschnitten habe. Seht selbst.

entgittern

Entgittern ist echt Strafarbeit.
Schlimmer noch als zuschneiden beim nähen.
Nachdem ich ihm seine Falten geklaut habe, hab ich beim nächsten aufgepasst.
Stunden später sah es dann so aus

...da isser

Das ganze kommt dann noch auf Transferpapier (ich nehme aber in diesem Fall Bucheinschlagfolie)
Und wird dann auf das Objekt übertragen.
Und wieder ein Denkfehler, ich hab nich bedacht das ja dieser Knubbel in der Mitte für die Zeiger im Weg ist. Also klebt er jetzt deswegen etwas arg in der linken Ecke.
(Die Zeiger müsst ihr vorher natürlich vorsichtig entfernen)

ta daaaaaaa

Und das alles hab ich mit der Uhr vom Action Markt gemacht, die gibt es dort für 1,49 €
Durch meine Idee, habe ich ein tolles Einzelstück gezaubert.

Wenn gewünscht mache ich euch gerne verschiedene Tutorials zum Plotter, fragt einfach nach und ich versuche es umzusetzen.

chaos

Meine Silhouette Portrait


Dieses Internet ist so schlimm.
Vor gut einem Jahr habe ich das erste mal über die Silhouette gelesen. Immer mehr wuchs in mir die Idee, dass es eine gute Alternative zu einer Stickmaschine sein könnte.

Wenn einem das Geld nicht ganz so locker sitz und als private Person (zum privaten Gebrauch) keine 1000 Euro ausgeben möchte nur um Schriftzüge auf das genähte zu bringen.
Ja so Ideen habe ich eben.

Dann dachte ich eine ganze Zeit lang: “Nöööö, brauch ich nicht.”

Aber man kann einfach zu viel mit dem Plotter machen, und das in so vielen Bereichen.
Und deshalb habe ich mir im Januar ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gemacht.

Silhouette Portrait

Silhouette Portrait

Nachdem ich schon vor dem Kauf viel über den Plotter gelesen habe und in einigen Gruppen bei Facebook immer wieder hilfreiche hinweise bekomme, war der Anfang gar nicht so schwer.

Bei jedem guten Händler, auch Online sollte im Paket folgendes enthalten sein:

Die Schneidemaschine, ein Ladekabel, das USB Kabel zum Anschluss an den PC, eine Schneidematte (hierzu gibt es einiges zu beachten), ein Messer, Gebrauchsanweisung und die Software “Silhouette Studio”, damit man die Designs herstellen und danach ausschneiden kann, Gutschein für den Silhouette Store.

Die zahlreichen Dateien für Karten, Boxen, Schablonen, Stempel oder andere kreative Dinge kann man im Internet for free finden, selber erstellen oder im Silhouette Store günstig kaufen.
Die 20 Euro, die man als Gutschein mitbekommt reichen für viele Dateien, derren Preis zwischen 0,40 cent bis 1,59 Euro liegen.

Erste Dateien

Meine ersten Dateien aus dem Store

Und es folgen ganz schnell noch viele andere

Studio.3 Dateien

Studio.3 Dateien

Nur eine kleine Auswahl von meinen Dateien. Ich habe schon vor dem Kauf der Silhouette angefangen mir einiges an Schnittdateien anzuschaffen.

Erste Ergenisse konnten sich sogar schon sehen lassen

merci Today Marker

Ihr seht es gibt viele Anwendungszwecke, Geschenkboxen, Einlagen für den Filofax.
Und da ich gern Schablonen und Stempel selber machen möchte habe ich mir Mylar Folie für die Schablonen besorgt.

Auch hier die ersten Ergebnisse

Schablonen

Ergebnis

Getupft mit Distress Ink Farben.

Demnächst mehr zu Bedienung, Tipps und Tricks und vielem mehr :-)

chaos

 

 

Neueröffnung :-)


Meine lieben Blogleser der Chaosfabric,

nach einer etwas längeren (krankheitsbedingten) Pause geht es mit frischem Werk wieder an die Arbeit.

Rezensionen, D.I.Y Tutorials und Kreatives – so chaotisch wie ihr es eben gewohnt seid von mir.

Ich werde euch auch mein Silhouette Portrait vorstellen, mit der ich schon ein paar schöne Sachen gemacht habe.

Vielen Dank für eure Geduld

merci