Gefrorenes Herz {Rezension}


 

von Mirjam H. Hüberli

Gefrorenes-Herz

„Gefrorenes Herz“ ist ein Jugendthriller von Mirjam H. Hüberli und am 4. September im Impress-Verlag erschienen. Das E-Book hat 354 Seiten.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Wir lernen Aurelia kennen, nachdem ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist. Wer auch immer sie vorher war, nun ist sie nicht mehr die Selbe, denn ein Teil von ihr ist mit Natascha verschwunden. Aurelia sucht noch immer nach ihrer Schwester, während alle anderen schon wieder ihrem Alltag nachgehen.

Selbst ihre beste Freundin Sofia beteiligt sich nicht mehr an der Suche, sondern interessiert sich viel mehr für den neuen Jungen an ihrer Schule, Sevan. Und ausgerechnet Sevan heftet sich an Aurelias Fersen und wühlt sie mit seinen philosophischen und psychologischen Gesprächen immer mehr auf.
Und es scheint, als könnte sie keinem mehr trauen, denn selbst Natascha hatte ihre Geheimnisse.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Das Buch liest sich spannend und flüssig. Mirjam H. Hüberli versteht es den Leser zu fesseln und immer weiter zu verwirren. Man fühlt sich direkt in Aurelias Situation versetzt und durchlebt das Chaos und wie die Welt um sie herum immer mehr Risse bekommt.

Die Autorin hat es geschafft, das ich seit langem mal wieder ein Buch am Stück gelesen habe. Man möchte erfahren, was mit Natascha passiert ist, ob sie wieder auftaucht und wer mit ihrem Verschwinden zu tun hat. Warum benehmen sich einige der Personen so merkwürdig?

Tim, Sevan, Laura, Sofia, Nico und Aurelia waren mir alle sehr sympathisch. Keine detailverliebten Beschreibungen der Autorin, dafür packt sie sehr viel in die Geschichte. Es geht um Vertrauen, die erste Liebe, um Freundschaft und wie viel diese aushalten kann. Die Autorin konzentriert sich ganz auf die Gefühle ihrer Protagonisten und lässt sich dadurch lebendig wirken.

Schließlich hatte ich am Endes des Buches einen riesengroßen Aha-Effekt. Wenn uns die Autorin auch immer mal wieder in eine andere Richtung führt als wir dachten, kommt es dann noch einmal ganz anders. Das macht für mich einen guten Thriller aus.

Das Cover ist so wunderschön, dass man sich nur wünschen kann das Carlsen es auch als Print in den Handel bringt. Es passt perfekt zu der Stimmung, die dieses Buch vermittelt.

Wer gerne Thriller liest, sich in eine Geschichte völlig fallen lassen kann und sich auch gern mal in die Irre führen lässt – ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

Montagsfrage by Nina


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition fort und die heutige Frage lautet:

Gab es schon mal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?

In dem Fall muss ich sagen “gewesen wäre. Denn bisher war mich noch kein Buch peinlich.
Ich habe aber auch ganz bewusst “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” nicht in der Öffentlichkeit gelesen. Denn ich habe wohl einen 3/4 Teil des Buches Rotz und Wasser geheult.

Und bei Euch??

Zuwachs in der Planerfamilie


 

Ein mintfarbener A5 Planer von DokiBook ist das neue Familienmitglied in meiner Planerfamilie.
Eigentlich sollte er die Blogplanung und die Aufträger der Chaosfabric übernehmen, aber ich überlege ernsthaft meinen “Blacky” mit dem A5 Planer zu ersetzen.
Er ist nicht ganz so groß und schwer wie die A5 Planer von Filofax & Co. Liegt wirklich sehr weich in der Hand und ist dazu noch leicht.

Foto

Foto  Foto

Lesemonat August


 

“Es wird einfach nicht besser”
Das Gefühl hatte ich bis gestern, als ich dann endlich mal wieder ein Buch in 2 Tagen ausgelesen habe – dazu aber erst viel später.
Auch in diesem Monat habe ich “nur” zwei Bücher geschafft.

Gelesen

Ich war bibliophob auf Reisen, und das allein war schon richtig klasse.
Die erste hälfte des Monats habe ich in England verbracht, in dem kleinen Örtchen Bibury. Dort wohnt Protagonisten während ihrer Geschäftsreise in einem kleinen Bad and Breakfast, dem Oakwood House.

Das Buch heißt “Liebe auf Reisen” von Martina Gercke

Dann habe ich mit einem ziemlich genervtem Mädel ein Roadtripp unternommen, mit dabei der gutmütige Piter  und Moho, das Schlitzohr.
Nicht vergessen – ein Affe war auch noch dabei. :-)

Es handelt  sich hierbei um die Graphic Novel von Álvaro Ortiz “Unterwegs mit Hector” (Rezi folgt noch)

Angefangen habe ich

Gefrorenes Herz” von Mirjam H. Hüberli.
Das Buch wird heute am 4. September erscheinen. Und da ich es in windeseile ausgelesen habe möchte ich es euch sehr sehr ans Herz legen.
Unheimlich spannend, sehr viel Gefühl und ich habe selten so an meinen Fingernägeln gekaut.

Buchzugänge

..hielten sich wirklich in Grenzen.

Ein E-Book das ich noch nicht nennen möchte, da es erst zur Buchmesse erscheinen wird, aber man darf sich auf eine sensationelle Blogtour freuen. Und so viel sei verraten, es gibt was aus der Chaosfabric zu gewinnen :-)

Gefrorenes Herz

Unterwegs  mit Hector

Ihr seid nicht allein

Still

 

Wissenswertes aus dem Blog

Organize my life #2

Divider Books

Martha Stewart Falzboard {kreatives}

Thunfischtaschen {leckeres}

fertig

Waiting for September {Neuerscheinungen}

Es gab Rezensionen zu

Legend 03 – Berstende Sterne {Rezension}

Liebe auf Reisen {Rezension}

 

Wie sah es denn bei euch im August aus?

Icch hoffe, dass ich aus meiner Leseflaute gerissen wurde und wieder etwas mehr Zeit zum lesen finde.

chaos

 

 

Waiting for September {Neuerscheinungen}


 

Ich freue mich im September auf zwei Bücher, die ich zugegebenermaßen schon hier liegen habe :-)

Da mich Zoran Drvenkar so extrem lang warten lässt auf “Der letzte Engel – Der Ruf aus dem Eis”, das erst im März 2015 erscheinen soll, bin ich so unendlich froh das “Still” am 1. September 2014 veröffentlicht wird.

Buchcover

Trailer

Leseprobe

Da ich ein großer Fan des Autoren bin, habe ich natürlich fast alle Bücher von ihm im Regal.

Ihr kennt ihn noch nicht?
Echt?

Dann probiert es doch mit einer Kurzgeschichte von ihm und ladet euch “Panik” von ihm runter, gibt es momentan für 0,99 €.
Wenn ihr dann infiziert seid, dann kann ich noch “Du”, “Sorry” und aus dem Kinder und Jugendbuchbereich “Sag mir, was du siehst“, “Die Nacht, in der meine Schwester den Weihnachtsmann entführte” und “Der einzige Vogel, der die Kälte nicht fürchtet” empfehlen.

Ich werde demnächst al ein kleines Spezial zum Autor und seinen Büchern machen.

Die zweite Neuerscheinung ist “Gefrorenes Herz” von Mirjam H. Hüberli.
Das ist auch das Buch, welches ich gerade lese :-)

Ich bin schon sehr begeistert, ein toller Anfang, die ersten Seiten fesseln sofort.
Die gewählte Schrift für das E-Book ist toll, die Absätze unterstützen den Lesefluss wahnsinnig.
Und schaut euch nur diese wundervolle Cover an.Ihr könnt das Buch schon vorbestellen und auf Facebook an einem tollen Gewinnspiel teilnehmen. Es gibt unter anderem auch von mir genähte Buchtaschen :-)

Gefrorenes Herz

Gefrorenes Herz

 

Welches sind denn eure Highlights?

Thunfischtaschen {leckeres}


 

Heute nehme ich euch mal mit an den Herd.
Diese leckeren Thunfischtaschen sind schnell gemacht und schmecken warm und kalt.
Also perfekt für den nächsten laaaaaangen Spaziergang mit Picknick.

Was  sollt ihr einkaufen (gerechnet für 12 Taschen) ?

Zutaten

2 mal Frischkäse
Zwiebeln
grüne Oliven mit Paprika
2 mal Blätterteig
Thunfisch, 2 Dosen

Was brauche ich noch?

Salz, Pfeffer, Oregano
Ei und Milch zum bestreichen

Und so gehts!

Für die Masse den Frischkäse und den Thunfisch mit den kleingeschmittenen Zwiebeln mischen. Dann die Zwiebeln fein hacken, die Oliven halbieren und beides auch zur Masse geben.
Mit Salz Pfeffer und kräftig Oregano abschmecken.

Blätterteig

Den Blätterteig (der Zimmertemperatur haben sollte) ausrollen und in 6 gleiche Teile schneiden und die Kanten mit der Milch/Ei-Masse bestreichen.

Füllung

Jeweils einen großen Löffel mit der Masse drauf verteilen und zu einem Rechteck formen. Die Kanten gut verschließen.
Wer mag kann mit dem Rest die Blätterteigtaschen nochmals ganz bestreichen.

Thunfischtaschen

Alle Teile auf ein Blech legen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 25 min backen.

fertig

Schmeckt sehr gut, warm oder eben auch kalt.

…hilfe, ich habe die Montagsfrage vergessen


montagsfrage_banner_neu-1024x432

…und das, obwohl die Frage dieses Mal wie Kopp auf A***** passt.
Ich liebe es abgefahrene Bücher zu lesen, je abgefahrener, desto besser.

Aber nun erstmal zur Frage: Das abgefahrenste Buch, das Du je glesen hast

Auch wenn es hier einige Bücher gibt möchte ich sie nicht alle aufzählen.

Fool on the Hill von Matt Ruff

Nicht zu fassen, was an Universitäten alles passiert, wenn man diesem Roman glauben darf, in dem der junge George sich in die schönste Frau der Welt verliebt, der Kobold Puck der Elfe Zephyr nachjagt und Blackjack und Luther in den Himmel für Katzen und Hunde aufbrechen. Ein Sommernachtstraum? Eine Love-Story? All das und noch viel mehr ist der »Narr auf dem Hügel«.
*Klappentext*

Gedankenhaie von Steven Hall

Eins nach dem anderen. Bleiben Sie ruhig. Wenn Sie das hier lesen, bin ich nicht mehr da. Nehmen Sie den Hörer und drücken Sie die Eins. Dr. Randle wird sich melden, Sie müssen sofort zu ihr fahren. Sofort.

Das sind die ersten Wörter die wir zu lesen bekommen und diese fesseln. Keine neue Idee, aber der Hintergrund ist ein ganz anderer. Letztlich entscheidet der Leser am Ende eh für sich was es auf sich hat. Es ist wie bei jedem Künstler den man fragt was es zu bedeuten hat, das was sie darin sehen.
Ehrlich gesagt war ich etwas enttäuscht mit dem Ende, aber das relativiert sich um so länger man darüber nachdenkt.
Ich bin, um es ganz ehrlich zu sagen, mit dem Protagonisten verschmolzen und habe das Abenteuer mit ihm erlebt. Das ist das beste was ein Autor bei einem Lese bewirken kann. Natürlich muss man das Genre mögen und man muss “natürlich” die Logik außen vor lassen.

Wichtig ist es auch das Lesezeichen zu benutzen und das auch auf genau der Seite in der es steckt!!!

Der dunkle Schirm von Philip K. Dick

Bob Arctor – alias Fred – ist Geheimagent der Drogenfahndung im kalifornischen Orange County. Als Informant in die Szene eingeschleust, soll er der Quelle einer neuen Droge auf die Spur kommen, die man Substanz T nennt und die bereits zahllose Opfer unter den Süchtigen gefordert hat. Doch um seine Tarnung als Junkie aufrechtzuerhalten, muss er selbst Substanz T nehmen, und das hat katastrophale Folgen: Seine beiden Identitäten – Fred, der Geheimagent, und Bob, der Junkie – beginnen, nicht nur unabhängig voneinander zu agieren, sondern auch gegeneinander …

›Der dunkle Schirm‹ zählt, obwohl mit einigen Science-Fiction-Elementen angereichert, heute zu den großen Gegenwartsromanen Philip K. Dicks, in dem er mit schonungsloser Offenheit seine eigenen Erfahrungen in der Drogenszene der sechziger und siebziger Jahre schilderte.

Ich hoffe ich konnte euch neugierig machen

chaos

 

Liebe auf Reisen {Blogtour} Tag 1


Tourbanner

Tourbanner

Ich darf euch heute zu einer tollen Blogtour einladen und euch gleichzeitig nach England entführen.
Genauer gesagt, geht es in das kleine Örtchen Bibury. Dort wohnt Kate während ihrer Geschäftsreise in einem kleinen Bad and Breakfast, dem Oakwood House.

Um euch auf die Tour und das Buch einzustimmen, schaut euch das Video an.
Danach wartet eine kleine Frage auf Euch :-)

Und nun zur Frage:

Wo begegneten sich Kate & Finnley das erste mal?

Auf unserer Blogtour gibt es auch etwas zu gewinnen: Einen Becher von “Liebe auf Reisen”   Ein signiertes Taschenbuch “Liebe auf Reisen”  Eine Tragetasche “Liebe auf Reisen” & Ein Lederarmband mit silbernen Sternen darauf    Was ihr tun müsst um zu gewinnen? Jeden Tag werden euch Fragen gestellt die ihr beantworten müsst. Dazu habt ihr Zeit bis zum 30.08 bis 18.00 Uhr  (am 31.8 )geben wir auf ALLEN Blogs die Gewinner bekannt)Die Emailadresse wo ihr die Fragen hinsendet geben wir am letzten Tourtag bekannt!!!

Gewinne

Gewinne

 

Martha Stewart Falzboard {kreatives}


Es gibt mal wieder etwas neues in der kreativen Welt der Chaosfabric.

Lange habe ich nach dem richtigen Falzbrett für mich gegoogelt. Ich wollte kleine Geschebkboxen, ebenso wie Umschläge mit dem Falzbrett herstellen.
Dafür aber nicht 2 oder 3 verschiedene Falzbretter kaufen. Dank der lieben Ela, die mir den klasse Tipp mit dem Martha Stewart Falzbrett gab, habe ich genau das Richtige für mich gefunden.

Dank des mitgelieferten Dreiecks, kann man auch Briefumschläge herstellen.
Aber auch für meine Geschenkbox war es sehr hilfreich, weil ich schräge Falzlinien brauchte. Aber das zeige ich euch später.

Martha Stewart

Martha Stewart

Für Chaostanten wie mich ist der Stauraum wirklcih perfekt. Ich will gar nciht wissen wie oft ich meinen Falzknochen suchen müsste. Sogar mein Cuttermesser passt da hinein.

Martha Stewart

Martha Stewart

Wie ihr seht ist auch das Dreieck gut verstaut. Ich kann gar nicht sagen wie froh ich über so viel Ordnung bin. Alles was zum Falzbrett gehört an einem Platz. Man kann das Dreieck in die Vorrichtung schieben und dort sitzt es richtig fest.

Geschenkbox

Geschenkbox

Geschenkbox offen

Geschenkbox offen

In dieser Geschenkbox habt ihr Platz für eine Kleinigkeit, evtl. müsstet ihr die Größe anpassen, falls eine Tafel Schoki reinpassen sollte.

Ich bin schwer begeistert von dem Falzbrett und werde euch auf dem Laufenden halten was ich so zaubern werde :-)

chaos

Liebe auf Reisen {Rezension}


 

von Martina Gercke

Liebe auf Reisen

Liebe auf Reisen

Liebe auf Reisen“ ist ein Roman von Martina Gercke und ist im Self-publishing erschienen.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Obwohl alles in New York beginnt, spielt die Handlung vor allem in England in dem kleinen Örtchen Bibury. Dort wohnt Kate während ihrer Geschäftsreise in einem kleinen Bad and Breakfast, dem Oakwood House.
Sie sucht dort für einen New Yorker Regisseur eine Immobilie und genießt ganz nebenbei die Ruhe in Bibury.
Wenn da nur nicht der Inhaber des Bad and Breakfast wäre, Finnley Jones, der Kate völlig den Kopf verdreht.Kate ist von Finnley fasziniert, trotzdem gibt er sich kühl und distanziert. Doch sie kommen sich unweigerlich näher.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Der Roman ist wirklich leicht und flüssig zu lesen, keine Stolperer oder Längen. Martina Gercke erzählt in einem witzigen und plaudernden Ton eine humorvolle und rührende Geschichte. Während des Lesens musste ich oft lachen und hatte ein Grinsen im Gesicht.

Das Hin und Her zwischen Kate und Finnley hat zwar viel Klischee, dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen. Auch die kleinen Geschichten drumherum haben mir gefallen. Die Autorin hat so ein klares Bild der Umgebung gezeichnet, ohne sich in Details zu verlieren.

Die Protagonisten waren mir allesamt sehr sympathisch und wachsen einem während des Lesens richtig ans Herz.

Martina Gercke hat mich für kurze Zeit in das Oakwood House entführt, dafür bin ich ihr sehr dankbar.
Der Roman zeigt, dass auch noch am Ende eines Weges eine Weggabelung auf uns wartet.
Wer gerne eine Geschichte liest, in die man sich fallen lassen kann, dem würde ich „Liebe auf Reisen“ gern ans Herz legen.