Martha Stewart Falzboard {kreatives}


Es gibt mal wieder etwas neues in der kreativen Welt der Chaosfabric.

Lange habe ich nach dem richtigen Falzbrett für mich gegoogelt. Ich wollte kleine Geschebkboxen, ebenso wie Umschläge mit dem Falzbrett herstellen.
Dafür aber nicht 2 oder 3 verschiedene Falzbretter kaufen. Dank der lieben Ela, die mir den klasse Tipp mit dem Martha Stewart Falzbrett gab, habe ich genau das Richtige für mich gefunden.

Dank des mitgelieferten Dreiecks, kann man auch Briefumschläge herstellen.
Aber auch für meine Geschenkbox war es sehr hilfreich, weil ich schräge Falzlinien brauchte. Aber das zeige ich euch später.

Martha Stewart

Martha Stewart

Für Chaostanten wie mich ist der Stauraum wirklcih perfekt. Ich will gar nciht wissen wie oft ich meinen Falzknochen suchen müsste. Sogar mein Cuttermesser passt da hinein.

Martha Stewart

Martha Stewart

Wie ihr seht ist auch das Dreieck gut verstaut. Ich kann gar nicht sagen wie froh ich über so viel Ordnung bin. Alles was zum Falzbrett gehört an einem Platz. Man kann das Dreieck in die Vorrichtung schieben und dort sitzt es richtig fest.

Geschenkbox

Geschenkbox

Geschenkbox offen

Geschenkbox offen

In dieser Geschenkbox habt ihr Platz für eine Kleinigkeit, evtl. müsstet ihr die Größe anpassen, falls eine Tafel Schoki reinpassen sollte.

Ich bin schwer begeistert von dem Falzbrett und werde euch auf dem Laufenden halten was ich so zaubern werde :-)

chaos

Liebe auf Reisen {Rezension}


 

von Martina Gercke

Liebe auf Reisen

Liebe auf Reisen

Liebe auf Reisen“ ist ein Roman von Martina Gercke und ist im Self-publishing erschienen.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Obwohl alles in New York beginnt, spielt die Handlung vor allem in England in dem kleinen Örtchen Bibury. Dort wohnt Kate während ihrer Geschäftsreise in einem kleinen Bad and Breakfast, dem Oakwood House.
Sie sucht dort für einen New Yorker Regisseur eine Immobilie und genießt ganz nebenbei die Ruhe in Bibury.
Wenn da nur nicht der Inhaber des Bad and Breakfast wäre, Finnley Jones, der Kate völlig den Kopf verdreht.Kate ist von Finnley fasziniert, trotzdem gibt er sich kühl und distanziert. Doch sie kommen sich unweigerlich näher.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Der Roman ist wirklich leicht und flüssig zu lesen, keine Stolperer oder Längen. Martina Gercke erzählt in einem witzigen und plaudernden Ton eine humorvolle und rührende Geschichte. Während des Lesens musste ich oft lachen und hatte ein Grinsen im Gesicht.

Das Hin und Her zwischen Kate und Finnley hat zwar viel Klischee, dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen. Auch die kleinen Geschichten drumherum haben mir gefallen. Die Autorin hat so ein klares Bild der Umgebung gezeichnet, ohne sich in Details zu verlieren.

Die Protagonisten waren mir allesamt sehr sympathisch und wachsen einem während des Lesens richtig ans Herz.

Martina Gercke hat mich für kurze Zeit in das Oakwood House entführt, dafür bin ich ihr sehr dankbar.
Der Roman zeigt, dass auch noch am Ende eines Weges eine Weggabelung auf uns wartet.
Wer gerne eine Geschichte liest, in die man sich fallen lassen kann, dem würde ich „Liebe auf Reisen“ gern ans Herz legen.

 

 

Montagsfrage


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Was hälst du von literarischen Tattoos?

Das Thema hatte ich erst in der letzten Woche, mit einer verrückten Idee.
Also ein Tattoo habe ich nicht. Aber falls es mal ein Tattoo sein sollte, dann ein etwas literarisches.

Leider muss ich nun auch mit Harry Potter kommen, denn meine Idee hängt damit zusammen.
Ich würde mir die Karte des Herumtreibers stechen lassen, mit vielen kleine Fusstapsen rundherum.
Aber ich glaube das wird nie geschehen :-)

Wie sieht es denn bei euch aus, habt ihr Tattoos, vielleicht aucvh literarische?

chaos

Legend 03 – Berstende Sterne {Rezension}


Legend 03

„Legend 03 – Berstende Sterne“ ist der dritte Teil einer Trilogie von Marie Lu und ist im Loewe Verlag erschienen.

Da dies eine Fortsetzung ist, kann meine Rezension Spoiler enthalten!

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

Der dritte Band setzt unmittelbar an Teil 2 an. June ist mittlerweile Princeps Anwärterin und steht dem jungen Elektor zur Seite. Day bekleidet einen hohen Rang beim Militär, ist aber noch immer der Volksheld. Das Volk hört noch immer auf das, was er sagt.

Als es zu einem neuen Seuchenausbruch kommt benötigt man Edens Hilfe. Day indes weigert sich seinen blinden und immer noch geschwächten Bruder dieser Gefahr auszusetzen.
Doch dann droht das Friedensabkommen mit den Kolonien zu zerbrechen und die Kolonien drohen der Republik mit Krieg. Hilfe aber, kommt nur wenn ein Heilmittel für die Seuche gefunden wurde.

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

 

Dieser dritte Teil ist ein würdiger Abschluss einen starken, rasanten und abenteuerlichen Trilogie. Mit viel Feingefühl wird die Geschichte um June und Day weitererzählt. Die beiden sind die sympathischen Protagonisten geblieben. Die Zwickmühle in der Day immer noch steckt arbeitet die Autorin Marie Lu besonders heraus.
Die Jagd nach dem Erreger der Seuche spielt eine ebenso große Rolle wie auch Days Krankheit.

Dennoch erzählt diese Trilogie nicht einfach nur eine Liebesgeschichte zweier unterschiedlicher Menschen, Marie Lu hat sich hier wirklich viele Gedanken gemacht. Sie verliert sich nicht in Details sondern erzählt die Geschichte konstant weiter und lässt die Protagonisten eine starke Entwicklung erleben.
Auch „Berstende Sterne“ ist wieder flüssig und spannend geschrieben.

Das Cover passt gut zu den Vorgängerteilen und ist ebenso ein Hingucker wie bei „Fallender Himmel“ und „Schwelender Sturm“.

Wer gerne dystopische Romane liest ist mit der Trilogie um June und Day bestens bedient.

Auch interessant..

Legend02

Schwelender Sturm 02

Fallender Himmel

Fallender Himmel 01

von Chaostante Veröffentlicht in Allgemein

Organize my Life #2 / Zubehör


 

Ich habe euch ja versprochen mein Zubehör zu posten, das ich für den Filofax nutze.
Heute komme ich nun endlich dazu.

Wenn ihr “allein” kreativ sein wollt, solltet ihr einen Drucker besitzen, ich drucke unheimlich viel aus. Meine Divider habe ich aus Designpapier erstellt, ein paar aber auch ausgedruckt. Hier möchte ich aber ungern eine Empfehlung aussprechen, ich denke aber auch das die Meisten von euch einen Drucker haben.

Dann kommen wir schon zum weiteren Gerät.  Divider laminiere ich sehr gern, damit sind sie stabiler und nicht so anfällig. Gerade wenn man Collagen erstellt, halten diese auch länger zusammen.
Ich nutze folgendes Laminiergerät:

laminieren

Und ich nutze nur Matte Folien, die glänzenden sind nicht so mein Fall.

Wer mag kann die Ecken abrunden, ich finde es sieht einfach schön aus. Man muss es aber nicht haben.
Ich nutze den Eckenabrunder von Idee

Eckenabrunder

Eckenabrunder

Da ich, wie oben schon erwähnt viel selber ausdrucke, brauchte ich auch einen Locher. Hier habe ich mich für den 6fach Bind Locher T 6001 entschieden. (Wichtig ist, das er euren Ansprüchen gerecht wird, 2fach, 4fach, oder 6fach Locher und nach Größe)
Der Bind Locher den ich habe ist verstellbar auf A5, A6 und A7.

Bind Locher

Bind Locher

Ich hoffe der Beitrag war Interessant für euch.

Wenn Interesse besteht, kann ich auch gerne das Deekozubehör zeigen, und meine Dealerquellen :-)

chaos

Auch Interessant!

Gegen das Vergessen

Lesemonat Juli


 

Lange dachte ich es würde bei einem Buch in diesem Monat bleiben, doch dann habe ich die Kurve gekriegt und habe ein zweites geschafft.
Leider habe ich noch immer viel zu wenig Zeit zum lesen, und das ich so oft müde bin macht das ganze nicht besser.

Aber die zwei Bücher die ich gelesen habe, die waren toll!

Gelesen

Gefühlte Wahrheit” von Carin Müller

Eine lustige Geschichte mit viel Herz und Humor.

Legend 03 Berstende Sterne” von Marie Lu

Ein würdiger Abschluss, der dritte Teil hat es nochmal in sich gehabt. Ich bin sehr begeistert von der Trilogie.

Angefangen habe ich

Liebe auf Reisen von Martina Gercke

Hierzu startet ab dem 25.8.2014 eine Blogtour.

Buchzugänge

Legend 03 – Berstende Sterne

Das wirst du bereuen

Wo ein Bisschen Zeit ist

Was sich liebt, das rächt sich

Wissenswertes aus dem Blog

Organize my Life

Gegen das Vergessen

Es gab Rezensionen zu

Gefühlte Wahrheit

Gefühlte Wahrheit

Gefühlte Wahrheit

 

Wie sah es denn bei euch im Juli aus?

chaos

 

Montagsfrage


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Bekommst du eigentlich noch Bücher geschenkt?

Ja, wenn auch sehr selten.
Und wenn, dann meist von Bloggerkollegen.

Ich muss aber auch sagen, das ich relativ wenig Bücher verschenke.

 

Wie sieht es denn bei euch aus?

Gefühlte Wahrheit von Carin Müller


Gefühlte Wahrheit

Gefühlte Wahrheit

Gefühlte Wahrheit“ ist ein Roman von Carin Müller und im Selbstverlag erschienen. Bisher hat die Autorin für Goldmann geschrieben, wo unter anderem 2009 „Mopsküsse“ und 2012 „High Heels und Hundekuchen“ erschienen sind.

 © Karin Fiedler

Meine 5 unumstößlichen Wahrheiten:

1. Chick lit ist nicht immer klischeehaft
2. Fotos machen dick
3. Segeln ist (bestimmt) toll
4. Geister gibt es nicht
5. Wir werden Weltmeister (okay, jetzt sind wir es schon)

Das Klischee ist ein bisschen Selmas Leben.
Eine Verkettung unglücklicher Umstände lässt Selma einen neuen Job auf einem Segelschiff annehmen.
Die ehemalige Sportreporterin soll einen Imagefilm für die Segelflotte vorbereiten und die Passagiere bei Yoga und Landausflügen begleiten.
Mit an Bord ist Henri, der 1. Offizier. Auch er hat ein hartes Jahr hinter sich und beginnt ein neues Leben.
Und dann ist da noch Kito, der erst noch kapieren muss, dass er tot und somit ein Geist ist.

 

© Karin Fiedler

Die Idee, die hinter diesem Buch steckt ist toll.
Voller Witz greift die Autorin Carin Müller Themen wie Eifersucht, Intrigen und vor allem Fußball auf. Ich wage zu behaupten, das die Autorin einer der größten Fans von Bastian Schweinsteiger ist.

Der Schreibstil ist wunderbar leicht. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Spaß kommt nicht zu kurz und man ertappt sich des öfteren beim schmunzeln.

Das Buch während der WM zu lesen, war natürlich das I-Tüpfelchen. Carin Müller hat einen großen Bezug zum Fußball, nicht nur in diesem Buch.

Die Handlung wirkt nie überzogen, ist humorvoll und abwechslungsreich. Gerade Kito und Gorilla hätten in diesem Buch nicht fehlen dürfen.

Wer sich gerne mal in eine Geschichte fallen lassen möchte und viel Humor mag, der wird mit diesem Roman sehr viel Spaß haben.


Was sind denn eure 5 unumstößlichen Wahrheiten?

Montagsfrage


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Mit welcher Romanfigur wärst Du gerne befreundet?

Eine Frage über die man wieder etwas länger nachdenken muss. Deshalb habe ich auch nur in den zuletzt gelesenen Büchern gesucht :-)

Kito aus “Gefühlte Wahrheit“, ein Junge der seit kurzem ein Geist ist. Wir hätten bestimmt viel Spass zusammen.

Henry N. Brown aus Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown”, ich würde auf den kleinen Bären aufpassen wie es sich für einen wahren Freund gehört. Er hat einfach zu viel mitmachen müssen in seinem langen Bärenleben.

So das soll es erstmal gewesen sein :-)

 

Wie sieht es denn bei euch aus?

positiv gedacht im #juli


Stöbern und dabei schöne Artikel entdecken, auch das ist positiv.
Diese tolle Idee hier, habe ich bei Melanie bei trampelpfade.com entdeckt. Ganz schnell die Vorlage kopiert und schon schreibe ich den Artikel und möchte das sehr gerne jeden Monat weiterführen.

Positiv gedacht im Juni :-)

gefreut : Ganz klar über den Sieg der DFB 11, sie haben es so verdient!

gelacht: ganz viel mit den Jungs der DFB

geschafft: 3 /5 Bestellungen

gefunden : ein neues Hobby #Filofaxerei

geholfen : Kollegen mit der Technik :-)

gegönnt: *hust*, Zubehör für das neue Hobby

gekriegt : viele viele Tauschpäckchen

gelobt: kreative Leute und ihre Ideen, auch Lob bekommen für meine :-)

gesehen/gehört/gerochen: Tolle Filme

gelernt: ruhig und gelassen zu bleiben

geplant : mit dem Planer :-)

 

 

von Chaostante Veröffentlicht in Allgemein