1. Blogger Kommentiermarathon


 

Am Pfingstwochenende fand der durch Vanessa organisierte Kommentier-Marathon statt.

https://www.facebook.com/events/1429725733955241

Vom 6.6. bis zum 9.6.2014 haben auch ich die Tastatur glühen lassen und rund 84 Kommentare auf verschiedenen Blogs hinterlassen.

Dabei habe ich mich an Blogs orientiert, die ich ständig als stiller Leser besuche und mich dann treiben lassen. Ich habe in den Kommentaren nach interessanten Blogs gesucht und wurde fündig. Hier sind ganz tolle Kontakte entstanden und ich habe viele neue Blogs entdeckt.

So kam ich also von einem Blog zum anderen, habe abonniert, verfolgt und kommentiert. Und das nicht nur in Bücherblogs.

Natürlich habe ich in den vier Tagen dafür gesorgt, dass sich keiner langweilt. Von Rezensionen zu Rückblicken auf den Monat Juni 2011 über kreatives vom Nähtisch bis hin zur Montagsfrage, war für jeden Geschmack etwas dabei.

Auch meine Statistik schnellte am 6.6. explosionsartig in die Höhe. Ich habe ein paar liebe neue Follower über GFC gewonnen – was mich wirklich sehr freut.

Auch ich konnte viele neue „Schreiberlinge“ auf meinem Blog begrüßen, neben den üblichen (von mir geliebten) üblichen Verdächtigen haben 40 Kommentare in den 4 Tagen mein Leben bereichert.
Denn seien wir doch mal ehrlich, das braucht unser kleines Bloggerherz.
Was dem Schauspieler sein Beifall, sind dem Blogger die Kommentare. Ich freue mich über jeden und versuche, so auch in den vier Tagen, mich mit einem Re – Kommentar zu  revanchieren.

Ich habe mich jetzt auch eine kleine aber feine Blogroll angelegt – hier möchte ich in Zukunft ohne Aktion regelmäßig kommentieren. Wenn ihr wollt und zu mir passt nehme ich euch gerne auf.

Ein großes Danke geht an dieser Stelle nochmal an Vanessa für diese tolle Idee.

von Chaostante Veröffentlicht in Allgemein

positiv gedacht im Juni


Stöbern und dabei schöne Artikel entdecken, auch das ist positiv.
Diese tolle Idee hier, habe ich bei Melanie bei trampelpfade.com entdeckt. Ganz schnell die Vorlage kopiert und schon schreibe ich den Artikel und möchte das sehr gerne jeden Monat weiterführen.

Positiv gedacht im Juni :-)

gefreut : habe ich mich über das traumhafte Pfingstwetter, die vielen neuen Kommentar hier im Blog und über meine aktuelle Buchwahl :-)

gelacht: auf dem Weg nach Hause mit meinem Mann

geschafft: habe ich 22 Lesezeichen zu nähen und das eine Woche bevor sie fertig sein sollen. Wow :-)

gefunden : habe ich ein paar neue Blogs, denen ich jetzt öfter mal einen Besuch abs

geholfen : jemandem mit Krücken meinen Platz in der Bahn angeboten, einer Kollegin den Drucker eingerichtet. Manchmal kann ich wirklich auch nett sein :-)

gegönnt: ein schönes Kleid

gekriegt : Klammroth, einfach so vo einer Facebookfreundin :-)

gelobt: mach ich eigentlich immer, da fällt mir spontan gar nichts ein.

gesehen/gehört/gerochen – glückliche Menschen / tolle Nachrichten / Sommer

gelernt: Burda Schnitte zu lesen *seufz*

geplant : Viel Spass auf unserem Bloggertreffen am 14.6. zu haben :-)

 

 

Montagsfrage by Nina


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Hörbücher gekürzt oder ungekürzt?

Ja, ab und zu und meist in schlaflosen Zeiten greife ich auch zum Hörbuch.
Wenn ich das tue, dann achte ich darauf das es ungekürzte Hörbücher sind. Leider ist es manchmal so, das nicht immer zum Vorteil gekürzt wird.

Es ist auch so, das ich dann lieber auf das Hörbuch verzichte und mir lieber das Buch hole.

 

Wie ist es denn bei euch?

…kreativ am Sonntag


 

Ich versuche mich mal wieder an einer Hose für meinen Mann

Bei mir hat es ja schon funktioniert und ich trage meine Hoe wirklich gern.

Chino Hose

Chino Hose

Für meinen Mann ist das nun schon der dritte Anlauf, dabei ist die Hose sehr viel einfacher zu nähen.

Und so sieht es schon mal aus :-)

Cargo

Cargo

Ich werde über die Fortschritte berichten :-)

Und ich habe ganz nebenbei für unser nächstes Bloggertreffen ein paar Lesezeichen genäht. Es fehlen nur noch die Bändchen und dann sind sie fertig.

Ich freue mich schon darauf sie zu verschenken :-)

Lesezeichen

Lesezeichen

Stempeln – Rückschau Juni 2011


Aktion-Stempeln

Was steckt dahinter?
Ein tolle Aktion der Bloggerin Astrid. Sie stellt sich die Frage ob ein gelesenenes Buch im Kopf geblieben ist – oder ob man es vergessen hat. Ich persönlich führe ja seit 2009 ein Lesetagebuch und blättere auch öfter darin.

Die Aktion “Stempeln” stammt von Aisling Breith und lässt die Teilnehmer eine kleine Reise zurück in die eigene Lesevergangenheit machen. Bei der Aktion geht darum, mindestens 1 Jahr zurückzublicken, welche sind einem noch im Kopf gebliebenund welche sind kaum noch präsent ?

Alle Infos und das Anmeldeformular findet ihr auf dem Blog von Aisling Breith! (*click*)

Im-Kopf-geblieben200

Hand aufs Herz von Anthony McCarten

Eines meiner Highlights des Monats in 2011. McCarten betreibt hier eine Charakterstudie. Ein Autohändler gibt eine Anzeige auf, man kann einen Landrover gewinnen. Ziel ist es der letzte zu sein, der die Hand am Auto hat. Wie viele Tage die Teilnehmer durchhalten und was sie alles erleben und was wir beim lesen erleben ist große Literatur.
Leider habe ich damals keine Rezension zum Buch geschrieben.

Das finstere Tal von Thomas Willmann

Ein Alpendorf, ende das 19. Jahrhunderts.
Ein junger Künstler will den Winter in diesem Bergdorf verbringen. Die Dorfbewohner sind alles andere als begeistert und lassen es den jungen Greider spüren.
Doch nach und nach integriert er sich und fällt nicht mehr auf.

Doch dann passieren mehrere Unfälle.

Der Autor hat eine unglaubliche Ausdruckskraft, man hat das Gefühl zu frieren und in diesem Hochtal des Romans gefangen zu sein. Unglaublich spannend, das Buch fesselt seinen Leser schon auf der ersten Seite und der Spannungsbogen reißt nicht ab.

nicht-mehr-präsent200

Vier Äpfel von David Wagner habe ich abgebrochen.

Eine Geschichte aus dem Supermarkt. Hätte ganz interessant werden können, der Plot hat einiges versprochen, leider aber nicht gehalten.

{Rezension} Die Bestimmung 03


 

Foto © Karin Fiedler

Foto © Karin Fiedler
Cover © CBJ Verlag

 „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“ ist der dritte und letzte Band einer Trilogie, geschrieben von Veronica Roth und ist am 24. März 2014 im cbt Verlag erschienen.
Diese Rezension kann Spoiler enthalten!!

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

„Letzte Entscheidung“ beginnt da, wo „Tödliche Wahrheit“ geendet hat.
Die Fraktionen gibt es nicht mehr und das Video von außerhalb des Zauns hat für große Verwirrung gesorgt.
Die Fraktionslosen haben die Macht übernommen, Tris und ihre Freunde sind eingesperrt worden, die letzten Fraktionsanhänger haben sich zu den „Getreuen“ zusammengeschlossen.

Der dritte Teil ist der spannende und krönende Abschluss dieser Trilogie. Die Ereignisse überschlagen sich, die Charaktere legen nochmals eine rasante Entwicklung hin und die Gesamtidee dieser Trilogie wird sehr gelungen umgesetzt.

Nachdem mich der zweite Teil etwas enttäuscht zurück lies, hat Teil 3 alles wieder wettgemacht. Ich hätte mir gewünscht, das etwas von der Spannung auch in Teil 2 gewesen wäre.

 

© Karin Fiedler

© Karin Fiedler

 

„Tris“ hat mir in „Letzte Entscheidung“ sehr viel besser gefallen. Nachdem, was sie alles erlebt hat, seit die die Fraktion der Altruan verlassen hat, erkennt man die Prägung der Ferrox sehr genau. Aber auch die Weiterentwicklung wurde von der Autorin sehr gut dargestellt. „Four“ hat, seit er sich wieder Tobias nennt, sehr an Farbe verloren. Ich frage mich noch immer, ob es an der ganzen Entwicklung liegt, ob dies das Zweifeln darstellen soll oder sich die Autorin zu sehr auf „Tris“ konzentriert hat.

Das sich im dritten Teil die Ereignisse überschlagen bringt aber auch Nachteile mit sich. Es bleibt kaum Zeit emotionale Momente in sich aufzunehmen. Dadurch erreicht mich die Autorin gefühlsmäßig nicht so sehr wie es sein könnte. Veronica Roth rast mit Überschall dem Ende entgegen, dabei hätte man das sehr gut auf die 500 Seiten aufteilen können.

Im dritten Band hat die Autorin mit der Gewohnheit gebrochen, alles aus der Sicht von Tris zu erzählen. Tris und Tobias kommen abwechselnd zu Wort. Das war sicher sinnvoll, da viel passiert, was nicht beide betrifft oder sie eben ganz andere Ansichten haben.

Die Auflösung des ganzen habe ich mir so nicht vorgestellt.
Aber ich finde es wirklich sehr gelungen, frage mich aber wie alles so „geheim“ bleiben konnte.
Mehr möchte ich nicht dazu sagen, sonst würde ich zu viel verraten.

Ich habe den Jugendroman in relativ kurzer Zeit gelesen. Roth schreibt flüssig und spannend. Sie hat wunderbare Ideen und mich sehr zum Nachdenken gebracht. Ist es manchmal besser zu vergessen, wenn man die Wahl hat?

Das Cover passt wunderbar zu den anderen bereits erschienenen zwei Teilen und ist farblich super abgestimmt.

Wenn dir also eine Mischung aus Fantasy, Verschwörung, Geheimnisse, Liebe und Gefahr gefallen, dann solltest du zu dieser Trilogie greifen.

Auch interessant..

Fallender Himmel

Fallender Himmel

 

 

gemeinsam Lesen #63


“Gemeinsam LESEN” #63

Aktion bei Asaviels Bücher Allerlei

FotoBanner1

1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

“Wie Monde so silbern” von Marissa Meyer

Ich bin auf Seite 50

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Stöhnend lies Cinder den Kopf in den Staub sinken und massierte sich die Stirn

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Liest sich gut an, die ersten 50 Seiten haben sich wie nichts weglesen lassen.
Die Idee finde ich genial, auch wenn ich noch nciht ganz weiß wo die Reise hingeht.

4.Benutze 5 Adjektive (Wie-Wörter) und 5 Substantive (Hauptwörter) um dein aktuelles Buch zu beschreiben.

arm, schmutzig, mechanisch, gefährlich, kaputt

Waise, Kaiser, Markt, Pest, Cyborg

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Montagsfrage by Nina


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Am Stück oder Häppchenweise?

Ich glaube ich habe noch nie mehr als 2 Stunden am Stück gelesen. Dann geben meine Augen leider auf.
Wie manche Menschen ganze Bücher in einer Nacht verschlingen können ist mir auch ein Rätsel.

Meine Pausen sind relativ groß.
Eine ganze Lesenacht habe ich auch noch nicht mitgemacht.

Dafür lese ich aber “fast” täglich, wo ich geh und steh. Meistens in der Mittagspause, auf Wegen zu Terminen (und vor Terminen) und am Abend im Bett. Ich hasse es auf irgendwas zu warten und deshalb ist auch immer ein Buch dabei.

Wie sieht es denn bei euch aus?

Lesemonat Mai


Ein sehr actionreicher, aber toller Lesemonat!
Ich habe eine Reihe angefangen und beendet – das hab ich noch nie gemacht *g*, habe mich den Amite angeschlossen (für die Altruan bin ich nicht selbstlos genug *g*, war einer Verschwörung auf der Spur, und war mit den getreuen unterwegs. Nicht vergessen sollte ich das Geisterlicht und das fiese Grinsen….

Gelesen

Die Bestimmung 01 von Veronica Roth

Gelungener Auftakt der Trilogie. Ich habe mir natürlich überlegt welcher der Fraktionen ich angehören würde. Bleiben eigentlich nur Altruan und Amite und für die Altruan bin ich nicht selbstlos genug. Aber ich mag es wenn alle im Einklang sind, es keinen Ärger gibt und sich alle verstehen. Also Amite :-)

Die Bestimmung 02 – Tödliche Wahrheit von Veronica Roth

Ein typischer mittlerer Band. Tris ist mir tierische auf die Nerven gegeangen – aber auch die Spannung blieb etwas auf der Strecke.

Die Bestimmung 03  – Letzte Entscheidung von Veronica Roth

Welch ein Abschluß!
Der letzte Teil hat mich wirklich begeistert. Spannung ohne Ende.
Der Schluß war für mich sehr schlüssig, alles andere hätte mich auch sehr gewundert.
Etwas mehr Gefühl im Schreibstil würde der Autorin dennoch gut tun.

Angefangen habe ich

Phantasmen von Kai Meier

Ich bin auf Seite 159 und quäle mich etwas. Die ersten 50 Seiten waren sehr vielversprechend. Nun erwische ich mich beim lesen dabei, das ich dem Autor überhaupt nicht mehr folge. Schade, denn das klang so vielversprechend.

Buchzugänge

Sailor Twain
Dolphin Dance

Phantasmen

Bestimmung 03

Wir werden nicht von Yaks gefressen

Die Grimm Akten

Der gigantische Bart, der böse war

Zeilen unserer Liebe

Wissenswertes aus dem Blog

Was ist eigentlich..? Immer wenn ich mal über wissenswertes stopere wird es dazu einen Artikel geben “New  Adult”

*~* My week in Pictures *~* werde ich wohl einstellen.
Ich bin im Mai wirklich zu nichts gekommen und der Juni sieht nicht viel besser aus. Die Idee darf gern übernommen werden.

Nigthschoolblogtour

Ich habe bei der Blogtour zu Nightschool 04 mitgemacht. Es hat sehr viel Spass gemacht. Link

Ich habe die 1000er Marke bei FB geknackt. Und habe dazu ein Gewinnspiel gemacht, leider ist es schon beendet :-)

Gewinner

Es gab Rezensionen zu

„Star Wars: 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“

starwars

„Verliebt in Hollyhill“

Foto © Karin Fiedler

Foto © Karin Fiedler
Cover © Heyne Verlag

„Night School – Um der Hoffnung willen“

Nightschool 04

Nightschool 04

“Im Hier und Damals“

hierdamals

Wie sah es denn bei euch im Mai aus?

chaos

Montagsfrage


montagsfrage_banner_neu-1024x432

Die Montagsfrage geht weiter

Nina von Libromani führt diese Tradition ford und die heutige Frage lautet:

Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest?

Oh ja, die würde es mit Sicherheit geben. Nur ist mir das zu anstrengend, weil ich der engl. Sprache nicht so mächtig bin wie ich es gern wäre. Und dann gibt es da noch finnische Autoren, aber auch da lasse ich lieber für mich übersetzen :-)

Wer ist denn von euch mit Sprachbegabung gesegnet und liest viel im Original?